Read Verluste muessen gemacht werden: Von der Kunst an der Börse nicht reich zu werden by Enrico Dimontalban Online

verluste-muessen-gemacht-werden-von-der-kunst-an-der-brse-nicht-reich-zu-werden

Im Zeitalter der Nullzinsen haben nicht wenige versucht ihr Geld in Wertpapieren anzulegen Zumal auf diese Weise viele Aktien unverh ltnism ig gestiegen sind und der Eindruck entsteht an der B rse k nnte man auf einfache Weise viel Geld verdienen Die Realit t an der B rse sieht freilich anders aus Dieses Buch soll dem Fachmann wie den Laien auf humorvolle Weise zeigen, wo die Fallstricke der B rse aktuell zu finden sind Wie der Autor sagt man kann eigentlich nur aus Fehlern lernen Fehler an der B rse k nnen einen jedoch sehr teuer zu stehen kommen Daher ist es besser aus den Fehlern Anderer zu lernen Doch kaum ein B rsianer wird freiwillig zugeben wieviel Geld er versemmelt hat und mit welcher Aktie ihm das gelungen ist Der Autor dagegen nimmt kein Blatt vor den Mund und zeigt wie es geht Dem Leser bleibt es nun berlassen diese Klippen zu umschiffen Wer jedoch nach der Lekt re des Buches einmal 1.000.000 an der B rse verspielen will, kann auch das Bei der B rsen Community sharewise.de l uft gerade ein B rsenspiel, das sich Catch the Bear nennt, bei dem es genau darum geht....

Title : Verluste muessen gemacht werden: Von der Kunst an der Börse nicht reich zu werden
Author :
Rating :
ISBN : 1534717684
ISBN13 : 978-1534717688
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : CreateSpace Independent Publishing Platform Auflage 1 15 Juni 2016
Number of Pages : 130 Seiten
File Size : 585 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Verluste muessen gemacht werden: Von der Kunst an der Börse nicht reich zu werden Reviews

  • Lanthanium
    2019-01-14 14:16

    Das eBook “Verluste müssen gemacht werden“ von Enrico Dimontalban erhielt ich kostenlos - vielen Dank! - und las mit Interesse längere Zeit darin. Man merkt dem Autoren an, dass er über wahrscheinlich jahrzehntelange Börsenerfahrung verfügt und über wirtschaftliche Zusammenhänge sehr belesen ist bzw. viel darüber nachgedacht hat. Vieles kann man als börsenerfahrener Leser nur bestätigen, was hier behauptet wird. In Zeiten, in denen “das Volk“ durch Niedrigzinsen und Bankberater wieder einmal zu Aktionären gemacht werden soll, sind die hier präsentierten deutlichen Worte der Warnung gar nicht hoch genug einzuschätzen. Der Autor, der sich selbst als chronischer Börsen-Verlierer outet, hat zweifellos das Wohl des Lesers im Blick. Es mangelt manchmal an der Interpunktion, und der Schreibstil ist manchmal auch etwas einfach, aber der Inhalt ist gut. Speziell die Warnungen vor Investitionen in Neuemissionen und Börsengänge sind ein Vielfaches des aktuellen Preises von 2,99 Euro wert. Ein Buch, das man Menschen, die vorhaben, ihr Geld in Aktien zu investieren, empfehlen kann.

  • Wizzard-KingKong
    2019-01-03 08:20

    Selten hat mich ein Buch zu dem ernsten Thema Geld und Börse so unterhalten wie dieses Taschenbuch. Der Autor überfällt einen nicht mit klugen Ratschlägen darüber, wie man noch reicher wird. Nein, er zeigt an bildhaften Beispielen wie die Finanzwelt funktioniert und was man tunlichst nicht sollte, um aus einem reichen Multimillionär einen armen Millionär zu machen. Man erfährt so ganz nebenbei wie das mit Geld damals war, als es erfunden wurde und warum wir bald nur noch Plastikkarten im Geldbeutel haben werden. Warum wir überhaupt Steuern zahlen und das obwohl wir vor 1700 Jahren versprochen bekamen nie mehr Steuern zahlen zu müssen.Das Buch hat jetzt schon einen Ehrenplatz in meinem Regal mit der Finanzliteratur. Ich kann es nur Allen empfehlen, die noch nicht davon überzeugt sind, das sie die Könige an der Börse wären und ohnehin schon alles wissen.