Read The Turn of the Screw (AmazonClassics Edition) by Henry James Online

the-turn-of-the-screw-amazonclassics-edition

A young governess arrives at Bly, a country home in Essex, England, to care for Miles and Flora, two precocious and pure children But as ghostly visions take shape, the obsessively protective governess soon fears for the safety of her wardsonly to wonder if these hauntings are a conjuring of her own imagination.In challenging what we seeand what we believe we seein the dark of the night, The Turn of the Screw stands as one of the boldest and most chilling ghost stories ever told.Classics brings you timeless works from the masters of storytelling Ideal for anyone who wants to read a great work for the first time or rediscover an old favorite, these new editions open the door to literatures most unforgettable characters and beloved worlds.Revised edition Previously published as The Turn of the Screw, this edition of The Turn of the Screw Classics Edition includes editorial revisions....

Title : The Turn of the Screw (AmazonClassics Edition)
Author :
Rating :
ISBN : 154367366X
ISBN13 : 978-1543673661
Format Type : EPub
Language : Englisch
Publisher : Brilliance Audio 22 Februar 2018
Number of Pages : 100 Pages
File Size : 565 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

The Turn of the Screw (AmazonClassics Edition) Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-04-05 17:50

    Das Buch kam sehr schnell an. Ich musste es für mein Studium lesen und war positiv überrascht, dass es sich doch recht spannend las. Eine raffinierte, klassische Gruselgeschichte, die sich wunderbar abends bei Kerzenschein lesen lässt.Einen Stern Abzug gibt es, weil ich es doch teilweise etwas trocken und lang gezogen fand.

  • wurzelhexe
    2019-03-27 14:08

    Es ist halt Henry James, etwas umständlicher, aber sehr präziser Stil, dann wieder Auslassungen von Präzisierungen, wo man sie zum Verständnis bräuchte ("eliptical and evasive", wie John Irving sagt). Die Ausgabe ist eine "thrift edition", d.h., es sind wenige Seiten, auf denen jeweils seht viel draufsteht. Durchaus gewöhnungsbedürftig.

  • Cinema Show
    2019-04-17 16:58

    Ich habe diesen Roman meiner Frau geschenkt, die ihn sehr schnell und mit großer Freude gelesen hat. Tolle Charakterzeichnung der beiden Hauptfiguren, des Arztes und seiner Tochter, in einer sehr gelungenen Neuübersetzung, die der Sprache des Originals sehr gerecht wird, ohne altmodisch zu sein.

  • Britta Regina
    2019-04-05 16:46

    Gute Charaktere , intensiv erzählt , im Zentrum eine starken Frau , die zuerst unterschätzt wird . Ich freue mich , diesen Klassiker jetzt zu kennen .

  • hb
    2019-03-19 14:48

    Dieses Buch habe ich gerne gelesen. Es zeichnet sehr differenziert Beziehungen und Interaktionen zwischen den Hauptpersonen Vater und Tochter, der Tochter und ihrem Verlobten und der Tochter und ihrer Tante sowie der genannten Personen untereinander.

  • Peter Rechenberg
    2019-04-03 13:03

    Dieser Roman spielt im noch kleinen New York des 19. Jahrhunderts. Washington Square ist ein Platz in ruhiger Lage, an dem die handelnden Personen wohnen. Sein Inhalt ist die Liebe eines einfachen Mädchens, das beim Tode seines Vaters einmal viel Geld erben soll, und eines jungen Mannes von zweifelhaftem Ruf. In langen Dialogen voll feinster Psychologie versucht der Vater des Mädchens, sie von einer Heirat abzubringen, und bis fast zum Ende bleibt offen, ob sie ihren Verlobten heiratet oder nicht.Es passiert nicht viel, aber James erzählt das in einem an Fontane erinnernden ruhigen, Stil, manchmal ironisch, immer aber qualitätvoll. Der Roman wurde unter dem Titel "Die Erbin" verfilmt.Der unvergleichliche Vorleser Gert Westphal macht auch diese, an sich einfach und linear ablaufende Geschichte zum Hörerlebnis.

  • Amazon Kunde
    2019-04-04 19:05

    Henry James beschreibt die menschlichen Bemühungen wie unter dem Brennglas. Messerscharf beobachtet, einerseits gnadenlos ehrlich, aber dennoch ihne zu verurteilen. Ich meine, eine gewisse Sicherheit und Unbefangenheit bei ihm zu spüren, der noch vor den grossen Katastrophen der Weltkriege schreiben durfte und so voller Optimismus scheint, dass es "nur" die kleineren Katastrophen des tägluchen Lebens sind, die uns beschweren. Der Glückliche lebte in langweiligeren Zeiten.

  • Jürgen Zeller
    2019-03-21 19:08

    Ich mag diese Neuübersetzungen von Klassikern in wertiger Hardcover-Ausgabe. Von diversen Verlagen stehen schon ein paar dieser Trouvaillen in meinem Bücherregal. Dank den aufgefrischten Werken und der Verlagswerbung werde ich erst auf Klassiker aufmerksam und denke über einen Kauf nach. So hatte ich das Glück, den Schriftsteller Henry James für mich zu entdecken. Er hat seine zahlreichen Werke gegen Ende des 19. Jahrhunderts verfasst und aus seinem immensen Schaffen wurde diese Geschichte von Bettina Blumenberg neu auf Deutsch übersetzt. Auch wenn mir der Vergleich zu einer anderen deutschsprachigen Ausgaben fehlt, erlaube ich mir das Urteil zu fällen, dass sie es ganz hervorragend gemacht hat. Ich bin beeindruckt von der eleganten und eloquenten Sprache, vom Satzgefüge und ganz allgemein vom strukturellen Aufbau des Textes. Dies spricht den wachen Geist an und verströmt ein Fluidum aus Intellektualität und einem Hauch Noblesse ... und trotzdem liest es sich erstaunlich geschmeidig weg.Die Handlung ist schnell beschrieben und steht meiner Meinung nach nicht im Vordergrund. Sie dient als Basis für das Denken, die Geisteshaltung und daraus abgeleitet die Lebensweise der Protagonisten. New York ungefähr im Jahre 1840. Dr. Sloper hat es als erfolgreicher Arzt zu einem kleinen Vermögen gebracht und bewohnt ein Haus am Washington Square. Das erste Kind starb im alter von drei Jahren und seine geliebte Frau starb bei der Geburt der Tochter. Catherine wächst behütet auf und hat eher herbe bis unterkühlte Wesenszüge sowie ein reizloses "nettes" Äusseres wie ihr Vater mitleidslos feststellt. Als der Lebemann Morris Townsend ihr den Hof macht und sie sogar heiraten will legt ihr Vater das Veto ein. Ohne Einverständnis des Vaters ist eine Ehe anno dazumals nicht möglich, schon gar nicht in der gutbürgerlichen Gesellschaftsschicht. Townsend ist finanziell unvermögend und hat generell nicht den Habitus den Dr. Sloper an einen zukünftigen Gatten seiner Tochter stellt und er befürchtet, dass es der Charmeur nur auf das Geld und Erbe seiner Tochter abgesehen hat. Als das Werben nicht aufhört macht er mit Catherine eine mehrmonatige Reise nach Europa. Der Roman endet mit ... mehr als unerwartet verrate ich nicht.Zu Beginn beschreibt Henry James intensiv die Personen und das Umfeld in dem sie Leben um dann zum eher dialoglastigen Mittelteil zu wechseln und auf den Kern der Geschichte zu kommen und diesen zu behandeln. Er ist ein scharfer Beobachter vom menschlichem Verhalten und er kann seine Erkenntnisse präzise in Worte fassen. Die Figuren weisen klare Konturen auf und vertreten ihre Charakterzüge mehrfach in Gesprächen und Konfliktsituationen. Je nach individueller Einstellung der Leser/-innen fühlt man mit unterschiedlichen Figuren mit. Ich persönlich konnte das Standesdünkel von Dr. Sloper nachvollziehen was anderen Lesern möglicherweise eher schwer fällt. Die Reise nach Europa und die Rückkehr samt Schluss sind dann relativ kurz gehalten aber in den knapp 260 Seiten ist gesagt was gesagt werden muss.Für mich ist der aussergewöhnliche Stilist Henry James ein ganz Grosser seiner Zunft und ich werde ganz sicher mehr von ihm lesen.