Read Das Mädchen und der Gotteskrieger by Güner Yasemin Balci Online

das-mdchen-und-der-gotteskrieger

Die beeindruckende Reportage ber den Weg eines M dchen zur Dschihad Braut erz hlt von der bekannten Autorin und Journalistin G ner Balci Arabboy , Arabqueen.Nimet aus Berlin ist 16, als sie ber WhatsApp eines Tages eine Nachricht von Saed erh lt, einem jungen Mann aus der T rkei bers Internet sind die beiden bald in st ndigem Austausch, Saed ist immer f r sie da, und irgendwann nennt er sie seine Frau Er ist so anders als die M nner, die Nimet bisher kennt Sie l sst sich ganz auf ihn und seine Welt ein, ihre Freundschaften zerbrechen Sie wei nicht, dass Saed f r den IS k mpft Eines Tages kommt von ihm keine Nachricht mehr Ein Fremder meldet sich, Nimet m sse kommen Sie macht sich auf zur t rkisch syrischen Grenze G ner Yasemin Balci erz hlt in ihrer eindrucksvollen Reportage, wie Nimet als Dschihad Braut angeworben wird und erst im Kalifat merkt, dass sie benutzt wurde Die Geschichte zeigt, warum und wie so viele junge Frauen in den letzten Jahren zum IS gekommen sind....

Title : Das Mädchen und der Gotteskrieger
Author :
Rating :
ISBN : 3100024893
ISBN13 : 978-3100024893
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : S FISCHER Auflage 1 23 Juni 2016
Number of Pages : 560 Pages
File Size : 577 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Mädchen und der Gotteskrieger Reviews

  • Alia
    2019-02-01 05:51

    Ich habe das Buch regelrecht an einem Tag verschlungen. Es ist erschreckend und faszinierend zugleich, wie die "rekrutierung" junger Mädchen und Frauen durch den IS hierzulande von statten geht. Ich hoffe das durch die Aufklärung in diesem Buch doch das ein oder andere traurige Schicksal abgewendet werden kann.

  • CP
    2019-02-15 04:50

    Sehr eindrucksvoll nachempfunden, wie schnell sich gut integrierte Kids durch sogenannte Einflüsterer zu Extremisten wandeln können. Erst wenn die Kids in Syrien angekommen sind, merken sie, wie falsch die Sache läuft.

  • Katharina G.
    2019-02-19 04:56

    Super interessantes Buch, das Einblicke in eine Welt gewährt, die man normal nicht hat. Obwohl im normalen Leben solche Geschichten oft ein anderes Ende haben.

  • Kerstin Junglen
    2019-02-19 12:36

    Kurzbeschreibung:Nimet aus Berlin ist 16, als sie über WhatsApp eines Tages eine Nachricht von Saed erhält, einem jungen Mann aus der Türkei. Übers Internet sind die beiden bald in ständigem Austausch, Saed ist immer für sie da, und irgendwann nennt er sie seine »Frau«. Er ist so anders als die Männer, die Nimet bisher kennt. Sie lässt sich ganz auf ihn und seine Welt ein, ihre Freundschaften zerbrechen. Sie weiß nicht, dass Saed für den IS kämpft.Eines Tages kommt von ihm keine Nachricht mehr. Ein Fremder meldet sich, Nimet müsse kommen. Sie macht sich auf zur türkisch-syrischen Grenze. Güner Yasemin Balci erzählt in ihrer eindrucksvollen Reportage, wie Nimet als Dschihad-Braut angeworben wird und erst im "Kalifat" merkt, dass sie benutzt wurde.Zur Autorin:Güner Yasemin Balci wurde 1975 in Berlin-Neukölln geboren. Bis 2010 war sie Fernsehredakteurin beim ZDF, heute arbeitet sie als freie Autorin und Fernsehjournalistin. 2012 erhielt sie für ihre Reportage ›Tod einer Richterin‹ den Civis-Fernsehpreis. 2016 erscheint ihr Dokumentarfilm ›Der Jungfrauenwahn‹ (Arte/ZDF). Balci ist Kolumnistin für die »Stuttgarter Nachrichten«, ihre Texte erschienen u.a. in der »Zeit« und im »Spiegel«; im Deutschlandradio und Deutschlandfunk sind ihre politischen Features gesendet worden.Ihre Bücher bauen auf den Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit mit Jugendlichen aus türkischen und arabischen Familien in Neuköllns sozialen Brennpunkten auf: ›Arabboy‹ (2008), ›ArabQueen‹ (2010) und ›Aliyhas Flucht‹ (2012).Meinung:Die 16-jährige Nimet lebt mit ihrer Mutter Sibel und der älteren Schwester Dilara in Berlin. Ihre Eltern sind geschieden, und Vater Ali hat eine neue Familie gegründet. Mit ihrer besten Freundin Cayenne macht Nimet das Nachtleben unsicher, flirtet mit Jungs und lebt ein normales deutsches Teenagerleben, bis sie Cayennes Cousine kennenlernt. Die Konvertitin Jacqueline, die sich jetzt Nour nennt, lebt einen streng ausgelegten Islam und gewinnt Nimet immer mehr für sich.Eines Tages erhält Nimet eine WhatsApp-Nachricht von einem gewissen Saed, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Er macht ihr Komplimente, bringt ihr das regelmäßige Beten bei. Bald findet Nimet sich in einer unaufhörlichen Spirale wieder, die sie immer weiter in Richtung radikaler Ansichten zieht, und sie macht sich auf den Weg in die Türkei nach Syrien zu Saed.Güner Yasemin Balci hat mit Das Mädchen und der Gotteskrieger eine eindrucksvolle Charakterstudie geschrieben, die betroffen macht und erschüttert, wie einfach es doch ist, junge Mädchen in den Sog des IS zu ziehen, indem sie massiv manipuliert werden.Nimet ist anfangs ein sorgloses Mädchen, das in den Tag hineinlebt und recht oberflächlich ist. Sie hat so gut wie keine Beziehung zum Islam und macht sich lustig über die muslimischen Frauen mit Kopftüchern. Doch Nour, die Cousine ihrer besten Freundin Cayenne, versteht es von Beginn an, sie für sich einzunehmen, sie mehr und mehr ihrer eigenen Familie zu entfremden und sie für "die gute Sache" zu gewinnen.Als sie dann auch noch Saed kennenlernt, der angeblich zufällig ihre Handynummer eingetippt hat, was sie schon hätte stutzig machen sollen, nimmt die Tragödie ihren Lauf. Denn Saed, der sich als Helfer für syrische Kriegsopfer ausgibt, ist nicht das, was er vorgibt zu sein. Und so rennt Nimet sehr naiv in ihr Verderben, bis es kein Entkommen mehr zu geben scheint.Güner Yasemin Balci zeigt mit diesem Einzelschicksal auf, wie heutzutage Dschihadisten junge Frauen anwerben, die keine richtige Perspektive in ihrem Leben sehen, aus zerrütteten Familien stammen und eine große Naivität an den Tag legen. Sie werden mit den vermeintlichen Aussichten auf Freundschaft, großen Zusammenhalt, Verständnis und einer großen Liebe in die Falle gelockt und merken erst zu spät, auf was sie sich eingelassen haben.Dies stellt die Autorin ausnehmend realistisch, nachvollziehbar und glaubhaft dar, das es den Leser regelrecht zu erschüttern vermag. Ein zu heutiger Zeit meines Erachtens wichtiges Buch, das nicht genug Leser haben kann und das ich sogar als Schullektüre empfehlen würde.Fazit:Das Mädchen und der Gotteskrieger erzählt anhand eines Einzelschicksals den Werdegang einer normalen Jugendlichen zur Dschihadistin. Authentisch, eindrucksvoll und erschütternd berichtet Güner Yasemin Balci, wie schnell man anhand durch gewissenlose Manipulation und Versprechungen in einen solchen Strudel geraten kann, der kaum noch einen Ausweg bietet. Lesetipp!

  • Honeybal Lektor
    2019-01-29 09:52

    Güner Yasemin Balcis Buch erzählt die tragische Geschichte der 16jährigen Nimet aus Berlin. Diese stammt aus schwierigen und zerrütteten Familienverhältnissen und lebt das naive, orientierungslose und oberflächliche Leben, wie dies bei vielen Jugendlichen der Fall und nicht ganz unüblich ist. Über ihre beste Freundin Cayenne lernt sie deren Cousine Nour (früher Jacqueline) kennen, die als Konvertitin das Leben einer strenggläubigen Muslima lebt. Praktisch gleichzeitig macht sie über ihr Handy die vermeintliche Zufallsbekanntschaft mit dem gläubigen Muslim Saed, der sich angeblich in der Türkei für syrische Bürgerkriegsopfer engagiert.Sukzessive gerät Nimet immer tiefer in die salafistische Parallelwelt hinein,wird von Nour und ihren Gefährtinnen indoktriniert, von Saed immer stärker manipuliert und entfremdet sich dadurch immer weiter von ihrer Familie und ihrer besten Freundin. Unter einem Vorwand wird sie schließlich ins Herrschaftsgebiet des IS im syrischen Rakka gelockt und erst angesichts der Einschränkung ihrer Freiheit und der dort überall offensichtlichen Brutalität und Barbarei erkennt Nimet die Lügen und ihren Irrweg und plant ihre Flucht. Mehr möchte ich von der Handlung bewusst nicht verraten, um niemanden die Spannung beim Lesen vorab zu verderben.Das Buch ist sehr authentisch geschrieben, sehr flüssig zu lesen und man merkt sehr deutlich, wie ausgezeichnet die Autorin die Problematik und die entsprechenden Milieus auch aus eigener Erfahrung kennt. Es zeigt anhand eines plakativen Einzelschicksals die geschickten Rekrutierungsmethoden der Jihadisten hierzulande auf, die sich die Unsicherheit, Orientierungslosigkeit, den Geltungsdrang und den Idealismus vieler Jugendlicher und junger Erwachsener zu Nutze machen, um sie sukzessive für ihre menschenverachtende Ideologie zu gewinnen.Alle Rekrutierten als irrationale Spinner abzutun, wird der Komplexität der Thematik aber nicht gerecht und damit macht man es sich eindeutig zu einfach. Vielmehr müssen sich Politik und Gesellschaft fragen, wie es möglich ist, inmitten freiheitlich-demokratischer Staaten so viele junge Menschen für eine totalitäre Ideologie zu begeistern und was in den westlichen Gesellschaften schiefläuft, dass eben diese Ideologie als die vermeintlich bessere Alternative zu unserer Gesellschaftsform wahrgenommen wird. Erst wenn wir die Rekrutierungsmethoden der Jihadisten und die Attraktivität ihrer kruden und einfachen Weltsicht verstehen und entschlüsseln, können wir sie auch wirksam bekämpfen, denn neben der Notwendigkeit bestimmter militärischer Maßnahmen kann dieser Kampf langfristig ohnehin nur in den Köpfen der Menschen gewonnen werden.In jedem Fall liefert dieses Buch die sehr interessante und lesenswerte Geschichte einer türkischstämmigen Jugendlichen, die innerhalb weniger Monate bereit ist, ihr ganz normales Leben in Berlin aufzugeben und in das Herrschaftsgebiet des IS zu reisen. Von meiner Seite Leseempfehlung und 5 Sterne.