Read Alle Macht dem Neuen by Michael Lewis Online

alle-macht-dem-neuen

.deEigentlich h tte Michael Lewis ja ein Buch dar ber schreiben sollen, wie Jim Clark, Gr nder von Silicon Graphics und Netscape, das amerikanische Gesundheitssystem mit der Schaffung des Healtheon Projektes, das den berwiegenden Teil aller Transaktionen dieses Sektors online bringen w rde, auf den Kopf stellen wollte Weshalb aber verbrachte Lewis dann so viel Zeit auf einer computerisierten Yacht voller technischer Finessen, die in den Worten eines Technikers nur gebaut wurde, weil irgend jemand zu viele Star Trek Folgen gesehen haben muss P Alle Macht dem Neuen das muss fairerweise gesagt werden befasst sich tats chlich berwiegend mit der Geschichte von Healtheon Das Problem ist einfach, dass Jim Clark seine Projekte eben nicht so wie die meisten anderen Unternehmer durchf hrt Aus dem Gesch ftsmann Jim Clark , so Lewis in seinem Buch, war ein Ideenk nstler geworden Nachdem Clark die grundlegende Idee f r Healtheon entwickelt, das Startkapital beschafft und die Leute zur Durchf hrung seiner Idee engagiert hatte, konzentrierte er sich auf den Bau von Hyperion, einem Segelboot mit einem 60 Meter hohen Mast, dessen Funktionen von 25 SGI Workstations gesteuert werden ein Boot, das Clark auf Wunsch von jedem beliebigen Punkt der Erde aus steuern k nnte Mit den Gedanken von Clark Schritt zu halten bedeutet eine gewaltige Herausforderung Anstatt eines Austauschs von Gedanken hatte ich das Gef hl bei einer Fahrt auf dem R cken seines Lebens dabei zu sein , bemerkt Lewis an gegebener Stelle Eine Fahrt jedoch, der der Autor mit frenetischer Energie und viel Humor begegnet Alle Macht dem Neuen zeigt, wie man bei der Suche nach Macht auf h chster Ebene an die Grenze des Surrealen gelangen kann Als Clark ein Investitionsformular bei einer Schweizer Bank ausf llen will, bei der er weniger als 0,05 Prozent seiner Verm genswerte anlegen will, wird er nach seinem finanziellen Risikoverhalten gefragt Vergebens sucht Clark ein Feld f r Personen, die versucht haben, aus 10 Millionen Dollar in ein paar Monaten 1 Milliarde zu machen und sagt dem Bankangestellten schlie lich Ich glaube, das hier ist das falsche Formular Es gibt bereits viele Beschreibungen von Silicon Valley Unternehmen, die die Wirtschaft in den Neunzigern umgekrempelt haben Alle Macht dem Neuen ist aber eines der ersten B cher, das die Art von Mensch umfassend beschreibt, die solche Firmen erm glicht haben Ron Hogan...

Title : Alle Macht dem Neuen
Author :
Rating :
ISBN : 3430159881
ISBN13 : 978-3430159883
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Econ 2000
Number of Pages : 293 Pages
File Size : 993 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Alle Macht dem Neuen Reviews

  • LTX
    2019-08-01 08:05

    Gleich vorweg: Dieses Buch ist reisserisch und populistisch geschrieben. Es handelt über Jim Clark, den »Erfinder« von Netscape, auf einer Unzahl von Seiten schreibt der Autor über gemeinsame Stunden auf dem Boot vom Jim Clark, vom ersten Unwetter bis zur Pinkelpause um 3.00 Uhr früh .... gähn.Um von diesem Buch zu profitieren, sollte man sprichwörtlich »zwischen« oder besser über manche Zeilen lesen, manchmal sogar ganze Kapitel mit »interessanten« Boots-Geschichten überspringen. In diesem Fall eröffnet sich allerdings eine interessante Welt eines Visionärs, möglicherweise DES Visionärs in diesem Jahrhundert (vielleicht würde ich hier keine Buchrezensionen im Internet schreiben und Sie diese nicht lesen, wenn es Jim Clark nicht gäbe ...).Clark setzte sich als Querdenker und Mann mit Ideen bereits mit Silicon Graphics (3 D-Animationen, v.a. Kinofilme) ein Zeichen, führte die gesamte Softwareindustrie einschließlich Microsoft und sich selbst mit seiner Telecomputer-Idee ins Nirwana und führte schließlich den Browser Netscape, der von Marc Andreesen entwickelt wurde, zur Marktreife und öffnete damit das Internet für die breite Menschheit. Bereits bei der Gründung von Netscape war ihm klar, dass ihm Microsoft früher oder später die Rolle des Marktführers bei Browsern abspenstig machen würde. So suchte er sich eine noch größere Herausforderung als das Internet, den größten Einzelmarkt der Welt, das amerikanische Gesundheitswesen und gründete Healthion ...Auch für mehr Hintergrundinfos über Silicon Valley, über Microsoft, warum alle Softwarefirmen Inder wollen und über Verhandlungspositionen mit Venture Capital-Firmen gibt dieses Buch einen interessanten Einblick.Fazit: Jim Clark ist zweifelsohne einer DER Visionäre im Business, wer Visionen sucht, braucht keinen Arzt, sondern sollte sich dieses Buch durchaus zu Gemüte führen. Für die Seemannsgeschichten 1*, für die Hintergrundstories über Cim Clark und Netscape 5*.

  • Rolf Dobelli
    2019-07-24 02:07

    Mit der Erfolgsstory des Technikers Jim Clark nimmt Sie Autor Michael Lewis mit auf seinem Rundgang durch eine Welt, die nur wenige von uns jemals direkt erleben werden. Sie können hier einen Blick hinter die Kulissen werfen und sehen, wie Jim Clark es geschafft hat, nicht nur sich selbst, sondern auch die gesamte Finanz-Dienstleistungsgemeinde neu zu erfinden. Das Buch führt Ihnen die Verschiebung im Machtgefüge zwischen Technikern wie Clark, der sich auf die Suche nach dem "Neuesten vom Neuen" begibt, und Risikokapitalanlegern wie John Doerr vor Augen, der diese Suche finanziert. Sie erleben die Gründung dreier unterschiedlicher Milliarden-Dollar-Unternehmen mit, die Clark sehr reich machten. Mit "Alle Macht dem Neuen" ist Michael Lewis ein überaus unterhaltsames und informatives Werk gelungen. Wir von getAbstract.com empfehlen es den Führungskräften von Gross- und Kleinbetrieben als aufschlussreiche Lektüre.

  • Thomas-Maurer@Gmx.net
    2019-08-08 04:26

    Das Internet wie es sich uns heute darstellt brauchte nicht einmal eine Dekade, um vom reinen Textfundus für ein paar wenige Computerfreaks zum multimedialen Medium für alle zu reifen - und trotz (oder gerade wegen) dieser kurzen Zeitspanne passierten hunderte Dinge auf einmal, flossen Milliarden Dollar in die waghalsigsten Unternehmungen (und zerrannen oftmals sogleich wieder in den Händen pubertärer Computerfreaks die kurzfristig Millionär spielen konnten) und verschaften somit der Wirtschaft den Boom der 90er. Von vielen unbeachtet, da enorm schnell 'die Hemden wechselnd', verfolgte Jim Clark, ein armer Junge aus einem kleinen Städtchen in Texas, ambitioniert wie selten jemand, ein Ziel nach dem anderen, und machte damit nicht nur einen Haufen Geld, sondern brachte der Welt auch das "New New Thing" (der englische Originaltitel des Buches). Genau diesen Mann verfolgte Michael Lewis, bekannt durch seine treffende, zugleich unterhaltsam und schockierend geschriebene Insider-Beschreibung des Börsebooms der 80er, für längere Zeit auf Schritt und Tritt. Liest man seinen "Bericht", scheint es, er habe unter dem Bett seines Objekts der Begierde geschlafen und jeden einzelnen Schnarcher protokolliert. Trotz der Tiefe des Einblicks, den Lewis dem Leser gewährt, lässt er die ganze Zeit über jedoch keinen Zweifel an der Aussage seiner Beobachtungen: Schaut euch doch nur an, wie verrückt die Welt wird, wenn sie etwas gefunden hat, mit dem man Geld machen kann. Und Clark ist nun unbestritten derjenige, der ein Händchen hat für Unterfangen, die die Welt verrückt machen - er ist der geistige Vater von drei Gesellschaften (Silicon Graphics, Netscape, Healtheon (=WebMD)), welche alle hintereinander durch ihre IPOs Milliarden-Dollar-Companies wurden, obwohl sie gesammelt anfangs keinen einzigen Cent Gewinn machten (und zwei davon nicht einmal Umsatz vorweisen konnten). Nur Clark's Ehrgeiz (besser: Sturheit) und Bessessenheit, jede Minute etwas Neues zu machen, ist es zu verdanken, dass der Browser heute ein fixer Bestandteil eines jeden PCs ist (andernfalls würde Marc Andreesen, der Programmierer von Netscape, vermutlich noch immer an der Uni forschen und um ein paar Milliarden ärmer sein).Zusammenfassed lässt sich nun sagen, dass dieses Buch drei Dinge verdeutlicht: 1) Clark's Motivation ist (bedauerlicherweise) zu einem überragenden Teil das Geld (siehe 'stock options' :-) und dieses stellt somit auch das Hauptthema der Lektüre und dieses Abschnitts der Zeitgeschichte dar 2) Jede neue Errungenschaft braucht ein gewisses anfängliches Chaos, die Anarchie, um sich überhaupt von den etablierten und sich träge entwickelnden Zuständen abzuheben, um dann überhaupt als revolutionär anerkannt zu werden und sich zu einem trägen Gebilde zu entwickeln 3) Geld macht nicht glücklich, fördert aber geldintensive Ideen wie das Steuern eines Segelbootes über das Internet (Clark's Freizeitbeschäftigung)Hat man Spaß an kleinen Anekdoten aus dem Leben eines neureichen Wissenschaftlers ohne allzu viel technisches Palaver, versetzt mit einem leichtfüßigen, amüsanten Schreibstil, hat man bei diesem Buch den Nagel auf den Kopf getroffen. Sind die eigenen finanziellen Wunden vom Internet-Aktien-Crash noch immer nicht geleckt, so lasse man besser die Finger davon, den dann wird man mit jeder Seite neidischer ob des akkumulierten Geldes, dass hier die Erfinder zu neureichen Privatjet-Besitzern machte.