Read Life Counts: Eine globale Bilanz des Lebens by Michael Gleich Online

life-counts-eine-globale-bilanz-des-lebens

Pressestimmen Wissenschaftsbuch des Jahres 2000 in der Kategorie berblick berraschende Fakten ber den Planeten Erde, pr sentiert in verst ndlichen Texten, meisterhaften Illustrationen und Grafiken Life Counts das Leben z hlt, das Leben z hlen ausgezeichnet von Bild der Wiisenschaft Ein verbl ffend umfassender berblick, ein gro er Wurf S ddeutsche Zeitung ber den Autor und weitere MitwirkendeMichael Gleich, Dirk Maxeiner und Michael Miersch sind Wissenschaftsjournalisten Fabian Nicolay hat das Buch illustriert und gestaltet....

Title : Life Counts: Eine globale Bilanz des Lebens
Author :
Rating :
ISBN : 344276033X
ISBN13 : 978-3442760336
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Berliner Taschenbuch Verlag 2002
Number of Pages : 288 Seiten
File Size : 988 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Life Counts: Eine globale Bilanz des Lebens Reviews

  • Amazonier
    2019-05-06 04:05

    Zu einem Menschen leben gehören zahlen und Statistiken und es ist sehr interessant zu lesen was für Statistik unser Planet und alle dazu gehörenden Lebewesen haben. Gehört zu unnützem allgemein Wissen aber trotzdem super verfasst.

  • None
    2019-05-11 07:12

    Dem ganzen Buch ist schnell anzumerken, dass einerseits Autoren mit Herzblut und Begeisterung an diesem Projekt gearbeitet haben, andererseits Fachleute am Werk waren. Dass beispielsweise einer der Autoren (Michael Gleich) als Wissenschaftsjournalist tätig ist erklärt, warum die Inhalte nie abgehoben, trocken oder langweilig sind, sondern immer sehr lebendig wirken - sehr nah am Leben. Allein diese Transfersleistung würde das Buch lesenwert machen, aber es gibt noch viel mehr Gründe, warum es lohnswert ist "Life counts" in die Hand zu nehmen: Den Autoren gelingt es auf viele Dinge aufmerksam zu machen, die aus der Sicht geraten sind. Wir sind keineswegs allein auf diesem Planeten. Vielmehr sind wir ständig umgeben von einer ungeheuren Vielzahl unterschiedlicher Lebensformen. Beeindruckend: Die Sammlung von Informationen, die die Autoren zusammengetragen haben und wie lebendig beispielsweise an sich nüchterne Zahlen in einen Gesamtzusammenhang gebettet werden können. Überraschend: Wie viel Leben uns umgibt und wie wenig wir davon wahrnehmen. Erfreulich: Dass es trotz aller bedenklicher Entwicklungen im Bezug auf den Rückgang der Artenvielfalt offensichtlich noch nicht zu spät ist innezuhalten und sich zu vergegenwärtigen, wie viel Leben uns umgibt und wie sehr wir damit verwoben sind. Fazit: Das "Leben" zählen um festzuhalten, dass das Leben zählt. Ein wertvolles Buch!

  • falknova
    2019-05-07 07:23

    Auf einem Hektar Wiese in Großbritannien können bis zu 7,2 Mio. Regenwürmer leben; in Indonesien gibt es über 4 000 Wirbeltiere, von denen 1 000 nur dort vorkommen; die ca. zehntausend Billionen Ameisen der Erde wiegen so viel wie ihre 6 Mrd. Menschen: Schnell hat man sich zwischen den beiden Buchdeckeln in der Vielfalt des Lebens verloren.Doch „Life Counts" will mehr, als Fakten aneinander zu reihen. Die Autoren verstehen ihr Buch als eine „Eröffnungsbilanz", als einen „Anstoß zu einer neuen Wertschätzung der Natur und zu weiteren Forschungen". Wie werden Tiere überhaupt gezählt? Welche Rückschlüsse zur Biodiversität können Fossilien liefern? In welchem Zusammenhang stößt man auch hier auf die Namen Aristoteles und Plinius? Wie viele Tierarten gilt es bei Expeditionen noch zu entdecken? Wie viele wurden bereits ausgerottet? Schier endlos breitet das Buch nicht nur die Fülle der Natur aus, sondern auch die der Themen, die mit ihr zusammenhängen.Jenseits eines trockenen Wissenschaftsstils knüpft das Autorenteam seine Texte und konfrontiert Daten und Fakten mit kreativen Formulierungen: „Es scheint fast, als hätte der Mensch kürzlich den Expressfahrstuhl zur Aussichtsplattform eines Wolkenkratzers genommen und die armen Verwandten am Boden zurückgelassen."Dem Berlin-Verlag ist nach „Längengrad" mit „Life Counts" ein weiteres schönes Beispiel gelungen, wie wissenschaftliche Anliegen publikumswirksam vermittelt werden können.

  • None
    2019-05-10 07:15

    Bilanzen über unser Leben, seine Entwicklung und die Artenvielfalt auf dieser Erde, es gibt viele davon, oftmals mit dem erhobenen Zeigefinger geschrieben oder dem ‚Fünf-vor-Zwölf-Hinweis'. „Life Counts", als „Eröffnungsbilanz allen planetaren Lebens" für das neue Jahrtausend gedacht, ist eine fesselnde Ausnahme: geschrieben von Wissenschaftsjournalisten und hochkarätigen Wissenschaftlern ist das rund 300 Seiten starke Buch bemerkenswert verständlich, anschaulich und alles andere als hochtrabend dozierend. Ein Bilderbuch, ein Nachschlagebuch, ein Lehrbuch und ein höchst spannendes Abenteuerbuch für die, die sich drauf einlassen mögen. „Life Counts" - „Das Leben zählt" oder „Das Leben zählen"- eine Bestandsaufnahme, so plastisch und umfassend, dass es Spaß macht, Neues zu lernen: „ Es gibt zehntausend Billionen Ameisen, sechs Milliarden Menschen und 500 Ameisenforscher auf der Welt"- ein geradezu kribbliges Lesevergnügen mit ungeahnten Informationen, nie vermuteten Zahlen und überraschenden Schlussfolgerungen. Natürlich: vieles ist bekannt, kann aber leider auch nicht oft genug verdeutlicht werden: die Ausrottung vieler Arten schreitet fort, die Gefahren für das Ökosystem nehmen eher zu denn ab und die Wege zu internationalen Abkommen sind bekanntermaßen steinig. Dennoch beschwört das Buch keine Passivität oder Hilflosigkeit herauf. Es stellt den Zustand der Erde in einen globalen Zusammenhang, kulturelle und historische Einflüsse werden deutlich, Entwicklungen nachvollziehbar. Erläuternde Statistiken, kleine Graphiken, Bilder, Anmerkungen und natürlich Bilanzen machen das Ganze zu einem auffällig liebevoll gestalteten, anspruchsvollen und absolut empfehlenswerten Buch.

  • None
    2019-05-10 07:14

    Das Thema scheint trocken, die Umsetzung ist genial. Das Thema "Zählen von Leben" wird in einen kompetenten, interessanten Inhalt gepackt. Die Informationen sind alles andere als abstrakt, das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Life Counts ist ein Buch, welches auch Leser anspricht, die sich bisher weder von Zahlen noch vom Thema Artenschutz begeistern lassen.

  • madate
    2019-05-15 03:25

    Diese Buch hat mich von Anfang an gefesselt.Es überwältigt einem dermaßen mit Daten,das man sich schon etwas Zeit nehmen muß um die Zahlen auf sich wirken zu lassen.Man lernt wirklich eine Menge über die Erde und die Lebensräume bzw. die Probleme die die Menschen dort anrichten.Ich finde man sollte sich diese Buch auf jeden Fall zu Gemüte führen um zu verstehen was die Menschheit an der Natur hat bzw. dieser antut.