Read Das Wunder von Bern: Roman. Nach einem Drehbuch von Sönke Wortmann und Rochus Hahn by Christof Siemes Online

das-wunder-von-bern-roman-nach-einem-drehbuch-von-snke-wortmann-und-rochus-hahn

Das Wunder von Bern Eine Sportsensation wird zum Mythos Das Buch zum Erfolgsfilm von S nke Wortmann Zum ersten Mal wird die unglaubliche Geschichte des legend ren Gewinns der Fu ballweltmeisterschaft 1954 auf gro er Leinwand erz hlt Bereits im Vorfeld sorgte der neue Film von S nke Wortmann Das Wunder von Bern f r Aufsehen Bis heute hat er knapp 3,5 Millionen Zuschauer in die Kinos gelockt und ist damit einer der erfolgreichsten deutschen Filme Kein anderes Sportereignis hat Deutschland nach 1945 so nachhaltig ver ndert In seinem bewegenden Roman zum Film schildert der Zeit Redakteur Christof Siemes den steinigen Weg der Mannschaft rund um Trainer Sepp Herberger bis ins Finale gegen Ungarn Ihr treuester Fan, der elfj hrige Matthias aus Essen, der in Fu ballnationalspieler Helmut Rahn seinen Ersatzvater und sein Idol gefunden hat, fiebert wie die restliche Nation der Weltmeisterschaft entgegen Doch dann kehrt v llig unerwartet Matthias Vater nach zw lf Jahren aus der Kriegsgefangenschaft zur ck Nichts scheint wie zuvor, l ngst ist er ein Fremder f r die Familie Christof Siemes erz hlt ber den Anbruch einer neuen Zeit, ber die erste Jugendgeneration nach dem Krieg, ber ihre Musik, ihre Mode, ihren Fu ball und ber das Ruhrgebiet, wo das Herz des deutschen Fu balls schl gt Dar ber hinaus enth lt das Buch zahlreiche Originalfotos, eine kurze Geschichte der Weltmeisterschaft, Portr ts der Fu ballnationalspieler und ein ausf hrliches Interview mit S nke Wortmann, der sich mit diesem Film einen Jugendtraum erf llte....

Title : Das Wunder von Bern: Roman. Nach einem Drehbuch von Sönke Wortmann und Rochus Hahn
Author :
Rating :
ISBN : 3462033433
ISBN13 : 978-3462033434
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : KiWi Taschenbuch Auflage Kiepenheuer Witsch 19 September 2003
Number of Pages : 320 Seiten
File Size : 794 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das Wunder von Bern: Roman. Nach einem Drehbuch von Sönke Wortmann und Rochus Hahn Reviews

  • morris
    2019-05-28 14:53

    Ein Schuß ins Netz ist dieses kurzweilige Buch von Christof Siemes. Hier hat sich einer die Mühe gemacht, nicht nur ein Drehbuch Wort für Wort umzusetzen, sondern den Protagonisten mit allen Mitteln der belletristischen Schreibe Leben einzuhauchen. Somit ist DAS WUNDER VON BERN mehr als ein Buch zum Film. Und das ist auf rührende Art schade. Gäbe es den Film nicht, hätte Christof Siemes diesen Stoff als eigenständiges Buch geschrieben... dann wäre es gut gewesen für die Bestsellerlisten. Hübsch verpackt zwischen Hardcoverdeckel, ein Buch auch für Frauen. Und Elke Heidenreich (die auch eine, wenn auch kleine Rolle in diesem Buch hat) hätte gewiß gelobt, und 'von ganz viel Gefühl' und einem 'großen literarischen Talent' gesprochen. Aber über diese Option nachzudenken ist ebenso müßig wie darüber, was geschehen wäre, hätte Rahn nicht das Tor zum 3:2 geschossen.

  • Dirk Niedermowe
    2019-05-27 16:53

    Der vorliegende Roman des ZEIT-Redakteurs Christof Siemes ist Bestandteil der Marketing-Maschine um Sönke Wortmanns letztjährigen Sensationserfolg "Das Wunder von Bern". Es handelt sich gewissermaßen um das Buch zum Film. Wer im Kino war, wird möglicherweise in seinen Erwartungen getäuscht. Man erfährt nichts grundsätzlich Neues über den Essener Kriegsheimkehrer Richard Lubanski und seinen Helmut Rahn vergötternden Filius Matthias. Alles wird zudem eher in einer kinderbuchhaften Sprache erzählt und mit einigen wenig aufregenden informativen Kapiteln zur Fußball-WM 1954 sowie zur Elf von Bern und ihrem Trainerfuchs Sepp Herberger abgerundet. Es ist bezeichnend, dass auch hier die Reservespieler wieder stiefmütterlich vernachlässigt werden.Bestenfalls geeignet als Geschenk für den fußballbegeisterten Patenjungen.

  • None
    2019-05-31 10:44

    Ein gutes Buch für alle Fussballfans, Historiker und alle Anderen. Die Geschichte hat eine gute Handlung, denn neben der WM-Fussballdokumentation wird zusätzlich die Entwicklung von einem Vater-Sohn Verhältnis geschildert, da der Sohn seinen Vater wegen Kriegeinsatzes noch nie gesehen hat und nun mit ihm auszukommen versucht.Zusätzliche Informationen über den Film, die Fussballspieler und der WM '54 gibt es in einem Interview, Lebensläufen und einer Tabelle des Ablaufes der WM-Spielen nachzulesen.

  • Matthias Camenzind
    2019-06-01 11:59

    Zuerst: Das Wunder von Bern ist wirklich nicht in erster Linie ein Fussballbuch, sondern es handelt von der Vater-Sohn Beziehung zwischen Richard und Matthias Lubanski, zudem wird auch noch die Beziehung vom Vater zu seinen andern Kindern, insbesondere zu seinem ältesten Sohn Bruno geschildert. Für diesen ist es sehr schwer zu akzeptieren, dass sein Vater nach so langer Zeit in Kriegsgefangenschaft versucht wieder das Familienoberhaupt zu werden, die Rolle die Bruno viele Jahre inne hatte. Schlussendlich flüchtet Bruno in die DDR, da er Kommunist ist und es nicht ertragen kann, dass sein Vater für die Nazis gekämpft hat..Die WM 1954 wird durch die Geschichte von Paul und Anette Ackermann sehr unterhaltsam geschildert und doch sind die Informationen über Spielstände und Spieler korrekt angegeben.Für die Interessierten findet sich hinten im Buch noch eine Tabelle mit allen Spielen und den Endresultaten. Am Schluss vom Buch gibt es noch Kurzbiografien über die damalige deutsche Nationalmannschaft und Sepp Herberger.

  • None
    2019-06-12 11:54

    Mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen. Der Titel verspricht mehr als er halten kann, denn im Buch geht es doch hauptsächlich um etwas ganz anderes, als um das Wunder von Bern. Auch die Erzählweise ist oft kindlich und drückt manchmal sehr auf die Tränendrüse. Da hat mir der Film zwar schon besser gefallen, aber ich hätte doch mehr erwartet. Es ist sicher Geschmacksache, aber gute Bücher zum Film gibt es eben nicht so oft.

  • T. Koch
    2019-06-20 14:56

    Diesmal diente nicht das Buch als Vorlage zum Film, sondern umgekehrt. Ewigkeiten schon hatte Sönke W. das Ziel, ein Film über das Endspiel in Bern 1954 zu drehen. Nun kommt er in die Kinos und mit ihm auch das Buch in den Handel. Es ist kein typisches Fußballbuch wie: Das Wunder von Castel di Sangro, Fever Pitch oder Der Traumhüter.Neben dem Ereignis "Endspiel" - von dem der Leser ja eh weiß wie es ausgeht - wird eine soziale Komponente thematisiert -> das Zwischenmenschliche und das Gefühl einer ganzen Nation in der unmittelbaren Nachkriegszeit.Das Buch schafft die Verknüpfung der eigenen Vorstellung von diesem Fußballspiel, mit so bekannten Sachen wie z.B. dem "bekannten" Kommentar aus dem Radio "TOR TOR TOR TOR". Verbindet genaueste Recherche mit Zeitzeugen (Wie sprach Weisweiler mit den Spielern) mit der fiktionalen Geschichte Vater/Sohn. Hier z.B. der Junge als Glücksbringer von Rahn. Ein schön verpackter Rahmen für eines der bewegensten Geschehnisse im deutschen Fußball.Zielgruppe bleibt vermutlich der Fußballinteressierte Mann, der aber auch sonst mal ein Buch zur Hand nimmt und nicht nur den Sportteil seiner Lokalzeitung kennt. Es gibt nette Unterhaltung mit der Möglichkeit in aller Ruhe (und das ist der Vorteil gegenüber dem Film) in dieser Zeit zu schwelgen und sich seinen eigenen Ausmahlungen hinzugeben wie das Wunder von Bern wohl zustande kam. Perfekt für den nun einsetzenden Herbst! Viel Spaß dabei!

  • Martin Glöckner
    2019-06-14 17:47

    Da hat sich wieder einmal ein Redakteur einer namhaften Zeitung an einem Buch versucht. Nicht, dass dieses besonders schlecht wäre, aber es birgt doch nicht eigentlich das, was es verspricht. Der Titel macht einen auf das Ereignis deutscher Geschichte aufmerksam, das bislang als eines der größten gewertet werden kann, doch letztendlich geht es dabei nur um eine ausgedachte Geschichte, um einen Jungen und dessen Vater, der aus Kriegsgefangenenschaft heimkehrt. Als wäre das eigentliche Wunder von Bern nicht Wert, darüber zu berichten. Meiner Meinung nach am Thema knapp vorbei.