Read My first words: Erste englische Wörter by Helmut Spanner Online

my-first-words-erste-englische-wrter

KlappentextDer Hund hei t auf englisch dog und der Schmetterling butterfly Mit diesem Bildw rterbuch lernen schon die Allerkleinsten spielerisch, sich in zwei Sprachen die Welt zu erobern Dabei erlernen sie nicht nur erste W rter aus K che, Garten, Kinderzimmer usw., sondern schon ganz einfache englische S tze ber den Autor und weitere MitwirkendeHelmut Spanner wurde am 5.2.1951 in Augsburg geboren Dem Abitur am musischen Gymnasium in Marktoberdorf Allg u folgte ein Studium an der Kunstakademie M nchen Hier gr ndete er zusammen mit anderen engagierten Studenten die Gruppe Bilderbuch , die sich mit der inhaltlichen und formalen Analyse von Kinderb chern besch ftigte Erste Erkenntnisse wurden in eigenen Konzepten verwirklicht Mit der theoretischen Examensarbeit Rund ums Pappbilderbuch wurden schlie lich die Weichen endg ltig auf dieses Genre eingestellt Eine Best tigung folgte als die bildnerische Abschlussarbeit Meine ersten Sachen bei Ravensburger ver ffentlicht wurde Seit 1976 arbeitet Helmut Spanner als Bilderbuchautor f r die Kleinsten Dass Verkauf und Qualit t f r ihn keine Gegens tze darstellen, sondern sehr wohl vereinbar sind, konnte er mit bisher ber 10 Millionen verkaufter Exemplare eindrucksvoll beweisen Er ist damit ein wesentlicher und wichtiger Repr sentant des Pappbilderbuches nicht nur in Deutschland Er arbeitet sehr intensiv und l sst sich auf keine k nstlerischen Kompromisse ein F r Ich bin die kleine Katze bekam er den Premio critici in erba in Bologna Heute lebt Helmut Spanner in seiner Wahlheimat M nchen Wenn er sich nicht gerade mit neuen Ideen f r seine B cher besch ftigt, fr nt er seiner zweiten Leidenschaft der Musik 1990 hat er sich ein Tonstudio eingerichtet, in dem er mit einem Jugendfreund Musik zu Filmen komponiert, arrangiert und produziert....

Title : My first words: Erste englische Wörter
Author :
Rating :
ISBN : 347331112X
ISBN13 : 978-3473311125
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Ravensburger Buchverlag Auflage 3 1 Oktober 2007
Number of Pages : 273 Pages
File Size : 697 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

My first words: Erste englische Wörter Reviews

  • Chrissy
    2019-05-28 06:07

    Dieses kleine Bilderbuch stellt einen sehr schönen ersten Wortschatz für ihr Kind dar. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Pappseiten sind sehr stabil. Die Abbildungen sind absolut kindgerecht und auf das Sprechenlernen des Kindes abgestimmt.

  • Jasmin
    2019-06-07 02:47

    Im Ganzen ein gut organisierter Inhalt mit vielen alltäglichen Begriffen,der Vorgänger war noch etwas größer und daher praktischer zumLernen, aber sonst ganz wunderbar!!

  • oj_1970
    2019-06-20 22:47

    Tolle Idee von H. Spanner.Die schön gemalten Bilder gibt es hier mit englischem Untertitel. Auf diese Wiese lernt unsere Tochter gerade die ersten Worte auf Englisch. Neben Gegenständen des täglichen Bedarfs sind auch wieder die beliebten Bären an der Arbeit.Wer befürchtet, die Kleinen könnten in diese Alter verwirrt werden sei gesagt: Hund bleibt Hund - fragt man aber nach dem Hund auf Englisch kommt sogleich die Antwort: DOG!Eine lustige Englischstunde für Klein (und Groß).Als Buchgröße wurde wieder das beliebte XXL Format gewählt mit schön stabilen Karton.

  • Lulu
    2019-06-01 00:53

    In dem Buch finden wir viele Fehler.- Der Schlüssel ist falsch es sind mehrere zu sehen.- Der Bagger, es ist kein Bagger sondern ein Radlader- die Nudeln es sind Spaghettis- der Blumentopf, wieso sind da Blumen drin. Meine Tochter hat nur Augen für die Blumen und nicht für den Blumentopf.Und vieles mehr..Wir sind von dem Buch nicht so begeistert weil es viele fehler hat

  • None
    2019-06-19 02:11

    Dieses Buch gefiel mir als Engländerin für die 2-sprachige Erziehung unseres Sohnes sehr gut. Man muss aber wissen, dass es sich um British English handelt, womit sich die Kritik meines Vor-Bewerters entschärfen lässt. Er hat Recht, dass eine Taschenlampe "torch" zu nennen ist, aber die Übersetzung von Marienkäfer (ladybird) und Unterhosen (pauschal = pants, alternativ für Damenunterhose = knickers) stimmen durchaus.

  • Andreas W.
    2019-06-27 23:49

    Als Vater zweier Kinder, die zweisprachig aufwachsen, hörte sich die Beschreibung dieses Buches so an, als sei es für die Kinder gut geeignet, erste Wörter zu lernen, bzw. zu wiederholen. Leider weist das Buch einige Unschönheiten auf, die wirklich nicht sein sollten.Als Bemerkung vorweg noch:Die Begriffe sind alle aus dem Br.Engl., was ja nicht schlimm ist, doch dies als Hinweis für diejenigen, die Am.Engl. mit ihren Kindern sprechen. Bespielsweise heißt das Unterhemd im Buch "vest" statt undershirt.1. Beim Sprachenlernen ist für die Kleinen eine gute Kontextualisierung wichtig. Diese wird im Buch durch Bilder geschaffen. Leider sind die Bilder nicht immer eindeutig, sodass sie den Kindern nicht wirklich helfen: Was bringt es den Kindern, wenn ein Bär zu sehen ist, der sich etwas auf den Kopf setzt, das dann mit "pants" bezeichnet wird, aber im Bild wie eine Mütze aussieht oder ein anderer Bär einen Eimer trägt, wenn nicht zu sehen ist, was im Eimer ist, der Text dazu aber lautet: "Patsy brings water."Was mich zum 2. Punkt bringt:2. Die Texte zur Beschreibung der Handlung sind alle im Simple Present geschrieben, statt im Present Progressive, welches eigentlich bei einer Beschreibung verwendet werden sollte.3. Die englischen Bezeichnungen sind mehrfach falsch. So wird Taschenlampe mit pocket-lamp übersetzt!? Ein Marienkäfer heißt "ladyBIRD", Unterhose heißt statt underpants einfach nur pants, was im Am.Engl. die normale Hose ist und im Br.Engl. die Damenunterhose. Leider sind dies nicht die einzigen Fehler.Das Buch beinhaltet eine Menge Bilder, mit denen man trotz der genannten Mängel gut etwas anfangen kann. Pädagogisch ist das Buch sicherlich nicht ganz durchdacht und auch fachlich (Englisch als 2. L1 oder frühe L2) ist es nicht fehlerfrei.Dennoch kann man damit gut Wörter lernen bzw. wiederholen, sofern man in der englischen Sprache selbst Zuhause ist, und die Fehler auffangen kann.