Read Gypsy-Jazz. Entstehung, Geschichte, Musik by Maximilian Rathgeb Online

gypsy-jazz-entstehung-geschichte-musik

Facharbeit Schule aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note 0,7, Sprache Deutsch, Abstract Es mag schwer vorstellbar klingen, dass der Gypsy Jazz, oder auch Jazz Manouche, wie er in Frankreich genannt wird, die einzige europaische Jazz Stilistik ist, beruht sie doch auf einer ethnischen Minderheit Doch reiht sie sich damit auch nahtlos in andere Stilistiken ein, die beispielsweise in den USA von Schwarzen begrundet wurden Ebenso logisch erscheint sie bei Betrachtung des Hintergrunds So sind die Sinti und Roma ein seit Jahrhunderten musizierendes Volk, deren Leben mehr als das der gewohnlichen Europaer von der Musik bestimmt wurde, und die immer wieder erstaunlich viele Virtuosen hervorbringt So bleibt uns Gadjos Nicht Zigeuner in Romanes, der Sprache der Sinti auch nur das Staunen uber diese Musik, das wirkliche Verstehen fallt uns ebenso wie den Zuhorern von Django Reinhardt und seines Quintetts vor uber 70 Jahren schwer Dieses meist aus der gut gesitteten Bourgeoisie stammenden Publikum muss atemlos gewesen sein ob der Virtuositat, Kreativitat und Ausdrucksstarke dieses franzosischen Gentleman, der trotz seiner verstummelten linken Hand zu unfassbarer Spielfreude fand Nach seinem viel zu fruhen Tod im Jahre 1951 ist es nun die Aufgabe seiner Erben, das Andenken an ihn in Wurde zu halten, was naturlich in einer standigen Fortfuhrung seines einzigartigen Stils und der ebenso einzigartigen Zigeuner Musik stattfindet....

Title : Gypsy-Jazz. Entstehung, Geschichte, Musik
Author :
Rating :
ISBN : 3656424128
ISBN13 : 978-3656424123
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : GRIN Verlag Auflage 1 29 Mai 2013
Number of Pages : 24 Seiten
File Size : 693 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gypsy-Jazz. Entstehung, Geschichte, Musik Reviews

  • Lue
    2019-05-07 04:35

    Ich muss schon sagen,ziemlich dreist, was Sie hier machen. Als kurze Zusammenfassung finde ich das Papier ganz gut, aber das war's dann schon. Es gibt eine weitere Diplomarbeit von Ernst Wilhelm Holl, die um einiges umfangreicher und erst noch gratis zum downloaden ist.Etwas für eine Diplomarbeit zu verlangen ist ja O.K. aber 13 Euro finde ich weder fair noch angemessen.