Read Intuitiv Zeichnen: Sehen mit allen Sinnen (Zytglogge Werkbücher) by Thomas Lüchinger Online

intuitiv-zeichnen-sehen-mit-allen-sinnen-zytglogge-werkbcher

Zeichnen wird bei Thomas L chinger zu einer Reise, die unendlich viele M glichkeiten er ffnet Das Buch enth lt erprobte bungen, die zum Experimentieren mit verschiedensten Objekten, Materialien und Situationen anregen, zum spielerischen und sorgf ltigen Umgang mit dem Sehen, mit sich selbst und den anderen Ein Buch f r alle, die Zeichnen lernen wollen als Ausdruck von Hingabe, Spiel und Improvisation.F r die Oberstufe geeignet...

Title : Intuitiv Zeichnen: Sehen mit allen Sinnen (Zytglogge Werkbücher)
Author :
Rating :
ISBN : 3729605062
ISBN13 : 978-3729605060
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Zytglogge Auflage Erstausgabe 1995, 6 Auflage 2015 1 August 1995
Number of Pages : 160 Seiten
File Size : 799 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Intuitiv Zeichnen: Sehen mit allen Sinnen (Zytglogge Werkbücher) Reviews

  • fleissige biene
    2019-05-12 17:39

    ich hatte mir mehr von dem Buch versprochen. Ich dachte, damit lerne ich Zeichnen "automatisch" . Vielleicht habe ich aber auch noch nicht wirklich gelernt, meine Kontrolle abzugeben und wirklich nur intuitiv zu zeichnen. Trotzdem hilft mir das Buch in den Rechtshirn-Modus des Gehirns zu wechseln.

  • Gabriele Mohl
    2019-05-06 21:54

    Jeder - aber wirklich auch jeder - kann mit den Büchern "Garantiert Zeichnen lernen" von Betty Edwards oder dem englischen Buch "How to Draw with Children - a method for Adult Beginners, too" von Mona Brookes zeichnen lernen. Dies schafft dieses Buch nicht. Es erklärt mehr, wie man aus dem "Bauch heraus" mit Gefühl malt, bietet aber keine oben genannten Grundlagen. Zitat aus dem Buch: "Die Übungen sind für eine Veranstaltungsreihe mit Studierenden an der Eidgenössisch Technischen Hochschule Zürich (ETH) entstanden." Es eignet sich somit wohl für den fortgeschritteneren Maler/Zeichner auf neue oder anders artige Weise zu Malergebnissen zu gelangen. Mich persönlich sprach dies aber nicht an, daher ein Stern als Bewertung.

  • R. Eckart
    2019-05-03 20:40

    Als künstlerisch Tätige und Kunsttherapeutin besitze ich eine Umfangreiche Literatur zu dem Thema. Thomas Lüchingers Buch “Intuitiv zeichnen” ist eines meiner Lieblingsbücher. Das Buch gibt keine Rezepte an die Hand, es hilft vielmehr die Quellen der zeichnerischen Kreativität zu erschließen, auch wenn diese lange Jahre verschüttet waren. Ungewöhnliche Herangehensweisen, feinfühlige Betrachtungen des Entstandenen, Aktion und Innehalten - Stationen des intuitiven Zeichnens, die kein fertiges Produkt im Sinn haben, sondern eine spannende Reise, die am Ende quasi als Nebenprodukt eine überraschende, lebendige Zeichnung - für mich wunderbare zeitgenössische Kunst abgibt.

  • Meine Empfehlung
    2019-05-07 15:43

    das Buch hat viele, wirklich sehr schöne Abbildungen, die durchaus inspirieren können, taugt zum Zeichnen lernen aber wenig.Der ungeübte wird eher einen Einheitsbrei beim intuitiven Zeichnen fabrizieren, der lange nicht so abwechslungsreich und spannungsvoll ist wie die Abbildungen in diesem Buch.Wer das wirklich lernen will, dem empfehle ich "Die grosse Zeichenschule" von Hans Daucher. Dort wird erklärt, warum die Abbildungen in "Intuitiv Zeichnen" als spannend empfunden werden.Dort lernt und übt man auch das visuelle Gestalten. Mit diesem know how kann man getrost zum intuitiven Zeichnen greifen und wird auch ansprechendes kreieren.Aus reiner Intuition wird nicht wirklich was, kein Mensch lernt auf diese Art ein Musikinstrument, ohne einen gewissen Eifer und ein Mindestmass an diszipliniertem Üben geht es nicht ab.Natürlich braucht es auch die Intuition, aber ganz ohne Technik geht es auch nicht.

  • Claudia
    2019-05-06 18:39

    Der Name ist in diesem Buch Programm; „intuitiv zeichnen“ heisst hier nicht, die Gesetzte des Sehens zu missachten. Im Gegenteil. Gerade um die Gesetze des Sehens geht es hier. Das ist es auch, was dieses Buch so einmalig macht. Nicht Regeln, wie gezeichnet werden muss, stehen hier im Vordergrund. Sehen mit allen Sinnen bedeutet: Das „Alphabet des Sehens“ zu erlernen. Dazu werden die Möglichkeiten aller Sinne genutzt. Das heisst aber nicht, dass bei dieser Methode nicht geübt werden muss. Offenbar missverstehen gewisse Lernende den Begriff „intuitiv“. Es bedeutet nicht, dass sich Erfolg ohne Anstrengung einstellt. Vielmehr bedeutet es, sich nicht auf die Zeichnungen zu fixieren. Wichtig ist eine wache, aufmerksame, differenzierte Wahrnehmung. Der Erfolg stellt sich dann in der Tat „von selbst“ ein - als Ausdruck achtsamer Wahrnehmung. Dazu bedarf es die Offenheit und Bereitschaft, fixe Konzepte loszulassen und sich auf unbekanntes Tun einzulassen. Dann ist Erfolg garantiert -unmittelbar. Erfolgreich lernen bedeutet hier, dass sich die Zeichnungen zu Beginn des Übens von vermeintlich „guten“ Zeichnungen“ unterscheiden. Ein Satz im Buch drückt die Grundhaltung dieses Lernweges aus: Zeichne so, als ob du die Zeichnungen am Ende verbrennen würdest. Wenn jemand einen kreativen Weg sucht, nicht nur Techniken zu lernen, sondern neue Wahrnehmungsweisen zu erforschen, dann bietet sich im 3. Kapitel (figürliches Zeichnen) eine erprobte Methode an, die Schritt für Schritt nicht nur Erfolge garantiert, sondern gleichzeitig auch kreatives Potenzial befreit und fördert

  • None
    2019-05-19 22:26

    Dieses Buch ist ein Muß für alle, die immer noch meinen, Zeichnen erfordere ein besonderes Talent, oder die der Ansicht sind, gute Ergebnisse seien nur unter äußersten Anstrengungen und nach jahrelangem geduldigem Studium zu erzielen. Was ist denn eigentlich eine "gute" Zeichnung? Ist denn nicht alles, was der eigenen Phantasie und der spielerischen Freude am Experimentieren und Erschaffen entspringt, eine höchst kreative und somit gute Leistung? Dieser Ansicht ist zumindest der Autor, und er regt den Leser mit zahlreichen Übungen an, die eigene Kreativität spielerisch und ungezwungen zu entdecken. Das Buch ist in drei Abschnitte eingeteilt: 1. Sich auf sich selbst einstimmen 2. Sehen mit dem ganzen Körper 3. Menschenzeichnen - Körperzeichnen.

  • Albrecht Weckmann
    2019-05-18 19:50

    Thomas Lüchinger ist ein toller Wurf gelungen. Natürlich kennt er Betty Edwards und die derzeitige Diskussion der Gehinrforschung im Kontext zum Sehen lernen und damit auch Zeichnen lernen. Mich überzeugen neben seiner plausibel dargestellten Grundphilospophie seine logisch entwickelten Praxisbeispiele - es ist dies ein ehrlicher und für den Leser höchst ergiebiger Blick in seine Lehrwerkstatt. Hervorragend die Bildbeispiele seiner Studenten, die in ihrer Qualität und Veranschaulichung des jeweiligen Themas alles in den Schatten stellt, was da sonst so auf dem Markt ist.Lüchinger macht neugierig auf sein nächstes Buch "Intuitiv Malen"!