Read Secret Wars: Civil War by Charles D. Soule Online

secret-wars-civil-war

Nach dem Ende des Multiverse gibt es nur noch Battleworld, einen aus verschiedenen Realit ten zusammengesetzten Patchwork Planeten In einem der Reiche von Battleworld hat der erste Civil War niemals aufgeh rt Jetzt f hren Steve Rogers und Tony Stark ihre Seiten in die entscheidende Schlacht Die spektakul re Secret Wars Miniserie komplett in einem Band....

Title : Secret Wars: Civil War
Author :
Rating :
ISBN : 9783741601873
ISBN13 : 978-3741601873
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Panini Auflage 1 14 M rz 2017
Number of Pages : 120 Seiten
File Size : 869 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Secret Wars: Civil War Reviews

  • RJ + YDJ
    2019-01-20 19:27

    Die ursprünglich Storylinie „Civil War“ wurde von Marvel in den Jahren 2006 / 2007 erstmalig veröffentlicht. Diese Story gehört für viele Marvel Fans vollkommen zu recht zu den wichtigsten und auch besten Geschichten im Marvel Universum. Der hier vorliegende Paperback Band „Civil War“ zeigt ein alternatives Ende der Storylinie auf.Marvel veranstaltet in schöner Regelmäßigkeit Cross-Over-Events in seinem Comicuniversum, welche dann bestehende Stories ordentlich durcheinander schütteln, oder auch ältere Handlungen wieder neu aufnehmen und dabei dann in einen anderen Kontext setzen. Eines der letzten größeren Events war „Secret Wars“. Zu „Secret Wars“ ist auch vor kurzem ein dickes Paperback erschienen, welches den Haupstrang der Geschichte enthält. Hier werden verschiedene Welten im Zuge der sogenannten Inkursion aufeinander losgelassen und Victor Doom hält augenscheinlich die Züge der Battleworld in der Hand.In genau diesen „Secret War“ fällt die Story von diesem „Civil War“ Paperback. Hier wird das ursprünglich Ende des „Civil Wars“ außer Acht gelassen. Die Superhelden gehen unter Captain America und Iron Man komplett getrennte Wege. Es führt sogar soweit, das mit dem Blue und dem Iron zwei unterschiedliche Staaten entstehen, welche sich in einer Art kaltem Krieg gegenseitig belauern.Die Situation zwischen den beiden Staaten eskaliert als sich Iron Man und Captain America treffen und ein Anschlag ausgeführt wird und jemand dabei zu Tode kommt. An diesem Punkt wird aus dem kalten Krieg ein offener Schlagabtausch.Im weiteren Verlauf kommt man einer Intrige auf die Spur und auch eine nicht ganz unbekannte Alien Rasse hat hier ihre Finger im Spiel.Diese Version von „Civil War“ wurde von Charles Soule und Lenil Frances Yu erdacht und umgesetzt und in den „Secret War“ eingegliedert. Das alternative Ende des „Civil Wars“ ist spannend umgesetzt. Die Zeichnungen sind etwas kantig geraten und weniger bunt als man dies von Marvel sonst kennt. Dies meine ich nicht negativ, allerdings fällt der Comic somit etwas aus dem üblichen Rahmen!

  • Am Azon
    2019-02-05 03:26

    Um den Inhalt des vorliegenden Bandes innerhalb des mittlerweile recht Komplexen Marveluniversums richtig zu verorten, muss man ein wenig ausholen. SECRET WARS - Civil War ist ein Ableger aus der Miniserie Secret Wars von Jonathan Hickman, welche an das Ende der Storyline um die „Inkursion“ aus den Avengers-Serien anschließt. Die „Inkursion“ ist der gänzliche Zusammenbruch des Multiverse und wo alle Realitäten erloschen sind. Nur Dr. Doom von der Erde-616 hat es mit Hilfe des Molecule Man geschafft, aus Fragmenten der alten Welten eine neue, künstliche Welt namens Battleworld zu erschaffen, das er nun wie gottgleicher König beherrscht. Hier setzt die Handlung des vorliegenden Paperbacks SECRET WARS - Civil War ein. Eine der lokalen Herrschaftsgebiete von Battleword gliedert sich in zwei Machtbereiche, welche im Westen von Captain Amerika/Steve Rogers und im Osten von Iron Man/Tony Stark beherrscht wird. Der Grund der Zweiteilung ist ein von Tony Stark imitiertes Superheldenregistrierungsgesetz, welches zu einem seit Jahren schwelenden, kalten Krieg zwischen beiden Teilen geführt hat. Als bei einem Friedenstreffen der beiden ehemaligen Freunde und jetzigen Rivalen ein Mord verübt wird, eskaliert der schwelende Konflikt …Wer sich nach dem Betrachten des Cover-Layouts und dem Lesen obigen Beschreibung an das beliebte Event von 2006 mit dem Titel Civil War erinnert fühlt, der liegt richtig. Das vorliegende SECRET WARS - Civil War ist im Grunde eine „What If“-Story, die die Ereignisse aus dem damaligen Civil War aufgreift und ohne den Ballast der Kontinuität von über fünfzig Jahren Marvelgeschichte neu interpretiert. Herausgekommen ist eine durchaus dramatische und mit einigen geschickt gelegten, krassen Wendungen gespickte Story. Jedoch dauert es ein wenig, bis sich ein rechter Spannungsbogen aufgebaut hat. Autor Charles Soule lässt sich zu Anfang viel Zeit. Die einzelnen Hauptfiguren müssen positioniert werden und Erklärungen sind nötig, um den Leser mit wichtigen Hintergrundinformationen zu versorgen. Erst nach dem ersten Drittel nimmt die Story richtig fährt auf, überrascht mit aus dem 616-Universum bekannten Figuren, die aber so ganz anders aussehen und sich anders verhalten, wie man es von ihnen gewohnt ist.Hinsichtlich der Zeichenarbeit ist kaum etwas zu meckern. Lenil Francic Yu und seine Kollegen legen eine professionelle Arbeit ab, schaffen ein Setting, dass irgendwo zwischen Blade Runner und Fallout anzusiedeln ist, beweisen dabei so einigen Ideenreichtum.Geeignet ist dieses Paperback, es enthält auf -140- Seiten die komplette Miniserie Civil War (2015) #1 bis #5, ganz sicher für die, die den originalen Civil War von 2006 als das beste jemals herausgebrachte Megaevent befinden. Und wem Hickmans „SECRET WARS” gefallen hat und noch eine Geschichte aus der Battleworld lesen möchte, dem sei dieses Buch ebenfalls empfohlen.Fazit: gute, solide Comicunterhaltung aus dem Superheldenbereich von einem routinierten Team von Comickünstlern - nicht mehr, aber auch nicht weniger!

  • TonyM
    2019-02-07 23:30

    Ich bin ehrlich, das Event Secret Wars habe ich damals komplett ausgelassen. Und auch dieser Band stand eigentlich nicht auf meiner Leseliste, doch durch eine Verwechslung gelang der Band in meine Rezensionsbestellung. Also beschloss ich, dem Band eine Chance gegeben, denn Civil War ist mir vertraut. Der Storyaufhänger, dass der Civil War nie endete, ist ein interessanter Ansatz. Gespannt las ich den Band und wurde regelrecht umgehauen. Dass ein Streit so eskaliert, sieht man selten in Comics und auch noch zwischen zwei Helden. Dass ist das Gute an Battleworld. die Vielzahl an Realitäten und Möglichkeiten. Somit sind hier keine Grenzen und das nutzt Autor Charles Soule auch sehr gut aus. Beide Lager wenden ihre Tricks an und schrecken somit vor nichts zurück. Der Leser entscheidet selbst wem er glauben mag und wem nicht, bevor es am Ende dann aufgelöst wird. Mir hat der Band sehr gefallen, denn ich mag „Was wäre wenn“ Szenarien. Auch die Härte und Skrupellosigkeit spielen da eine Rolle. Von mir gibt es hier eine klare Kaufempfehlung, einzige Bedingung wäre nur Civil War zu lesen. Ansonsten kann und sollte man hier zugreifen.