Read Gran Canaria: 25 Mountainbike-Touren (Rother Bike Guide) by Henning Schmalfuss Online

gran-canaria-25-mountainbike-touren-rother-bike-guide

Endlich gibt es ihn, den Bike Guide f r das Top Revier unter afrikanischer Sonne W hrend Regen, Schnee und K lte den Fahrspa in Mitteleuropa einschr nken, herrschen auf den traumhaften Trails Gran Canarias ganzj hrig ideale Bedingungen Auf dem Weg vom Meer zur fast 2000 m hohen Inselmitte lassen sich die unterschiedlichsten Vegetationszonen erleben Im S dwesten greifen die Stollenreifen in einer w sten hnli chen Schluchtenlandschaft mit Palmoasen, die an Westernfilme erinnert im Nordosten in einer ppig gr nen Vegetation Die Bergszenerie begeistert mit tief eingeschnittenen Barrancos, eindrucksvollen Fels z hnen und m chtigen, lichten Kiefernw ldern Wei get nchte Bergd rfer mit urigen Bars laden zur Rast Abends, nach einem erlebnisreichen Bike Tag, kann man sich in den Wellen des Atlantiks entspannen.Henning Schmalfu , begeisterter Mountainbiker und Autor des bew hrten Bike Guide Korsika, stellt erstma lig die sch nsten Routen Gran Canarias vor 25 Touren auf rund 800 Kilometern Strecke und mit insgesamt mehr als 24.000 H henmetern Die Tourenpalette reicht von der kurzen Strandrunde, die sich auch f r Anf nger eignet, bis hin zum anspruchsvollen Bike Loop mit mehr als 1700 H henmetern Ob schnelle Spritztour ber einsame Pisten oder Singletrail Spa auf alten K nigswegen, den Caminos Reales, durch steil abfallende Felsw nde f r jeden Geschmack ist etwas dabei.Auch hinsichtlich der Ausstattung l sst der Bike Guide nichts zu w nschen brig Eine tabellarische ber sicht verzeichnet alle wichtigen Eigenschaften der Touren und erleichtert die Auswahl Wie bei allen Rother B chern wurde auf eine ebenso ansprechende wie informative Illustration Wert gelegt H henprofile lassen auf einen Blick Steigungen, Gef lle und Beschaffenheit des Untergrunds erkennen Zahlreiche Farbfotos machen Lust aufs Biken F r jede Tour liefert ein klar gegliederter Tourensteckbrief alles Wissenswerte zu Fahrzeit, H henunterschied, Ausgangspunkt, Varianten, Kombinations und Verpflegungsm glichkeiten Pr zise Tourenbeschreibungen mit exakten Kilometerangaben und eindeutigen Symbolen f r jede Wegver zweigung sowie farbige Kartenausschnitte mit eingetragenem Routenverlauf garantieren eine problemlose Orientierung Die Spiralbindung erleichtert die Handhabung....

Title : Gran Canaria: 25 Mountainbike-Touren (Rother Bike Guide)
Author :
Rating :
ISBN : 3763350195
ISBN13 : 978-3763350193
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Bergverlag Rother Auflage 1 6 Juni 2008
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 696 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gran Canaria: 25 Mountainbike-Touren (Rother Bike Guide) Reviews

  • silver
    2019-03-12 19:00

    Der Guide ist insgesamt eine gute Sache. Man muß sich zwar erst etwas einlesen und das ein oder andere Guide-Amtsdeutsch verdauen. Aber nach einer Weile macht er Spaß. Ich bin stets von Maspalomas aus gestartet. Je früher man loskommt desto besser. Wer um 7.00 Uhr in die Pedale klickt wird kaum Autoverkehr treffen.Zwei Dinge haben etwas gestört:1. Der Autor beschreibt gern Dinge, die für den eigentlichen Verlauf der Tour eher unwichtig sind. Da wird gern mal eine Kirche und ein Asphaltstück, das rechts liegt ausführlich erläutert, obwohl es an dieser Schlüsselstelle nach links weiter geht. Das kann irritieren. Also genau und gründlich lesen!2. Ich bin Tour 3,2,6 und 1 gefahren. Tour 3 geht beim Sporthotel über ein Privatgelände. Hier ist ein Schild aufgestellt, dass das Gelände videoüberwacht wird und die unbefugte Durchfahrt mit bis zu 500 EUR geahndet wird. Als gepflegter MTBler bin ich natürlich trotzdem durchgefahren, aber nun ja...Die vier Stufen zum Trail sind durch ein Tor versperrt. Allerdings kommt man hier durch die gigantischen Zaunöffnungen durch.Tour 1 ist ab der Plantage nicht weiter fahrbar. Hier wurde ein recht neu aussehendes Tor aufgestellt, das mit einem Vorhängeschloss versehen ist. Hier muss man umdrehen, es sei denn man klettert samt Bike über's Tor. Auf der Rückfahrt am besten mit Tour 3 kombinieren.Fazit: GC ist nix für weiche Knie. Extrem lange Bergauffahrten im einstelligen km/h-Bereich und ruppige Abfahrten bei bis zu 38 °C vormittags in Schattenbereichen (Juli) sind die Normalfälle - dafür kann der Autor nix. Und dass ich mich ein paar mal verfahren habe auch nicht: Ausnahmslos Eigenverschulden - entweder gepennt oder zu schnell vorbeigerauscht. Da der Guide von 2008 ist, muss man etwas improvisieren, aber Bereitschaft zur Improvisation sollte man als MTBler eh mitbringen.

  • Andrea
    2019-03-13 12:56

    Wir waren im November / Dezember 2016 mit dem eigenen MTB auf Gran Canaria. Dieser Guide macht das GPS überflüssig, er ist top geschrieben, die Routen und der Anspruch sind sehr gut beschrieben. Selbst nach 8 Jahren sind die markanten Punkte (rostige Kette, Steinmännchen ;-)) noch aktuell, wir mussten nur einmal umkehren und zusätzliche Höhenmeter in Kauf nehmen, da bei Palmitos Park mittlerweile ein Tor nebst Kamera und Hund den Weg versperrt. Gut sind die Profile, die zeigen, wieviel Prozent Strasse, Piste (meist sehr steinig und damit anspruchsvoll) und Singletrail (anspruchsvoll) gefahren werden. Ich empfehle mit einer blauen Strecke (technisch eher leicht) zu beginnen, um den Anspruch kennenzulernen. Dann sind die roten und schwarzen Touren besser einzuschätzen. Verfahren haben wir uns nur einmal, weil wir nach ca. 30 km Anstieg zu schnell in der Abfahrt waren und den Abzweig verpasst hatten. Da wir an einem anderen Punkt eingestiegen waren, als im Guide empfohlen, hatten wir wohl nicht richtig den Tacho hochgerechnet... Na ja, auf ein paar Höhenmeter mehr kam es dann auch nicht mehr an... Wir fahren beide sehr viel in den Schweizer Alpen, Gran Canaria darf technisch und konditionell nicht unterschätzt werden, auch als Bike-Guide in / aus A nicht. Schieben gehört bei den Single-Trails dazu, auch der Abgrund ist manchmal ganz schön nah, Höhenangst ist bei einigen Touren fehl am Platz. Die grossen Steine auf den Pisten machen manche Auffahrt technisch und konditionell anspruchsvoll, ein Fully ist fast Pflicht, wenn man die Abfahrten geniessen möchte.Kompliment für diesen gelungenen Führer, vielleicht denkt der Autor ja mal über eine Neuauflage nach.

  • Michaela S.
    2019-02-16 13:48

    Der Bike Guide enthält sehr gute Routenbeschreibungen mit Kilometer- und Höhenmeterangaben, hilfreiche Höhenprofile mit unterschiedlicher farblicher Darstellung der verschiedenen Wege (Asphalt/Piste/Singletrail) sowie deren Anteil, sehr gutes Kartenmaterial und weitere hilfreiche Informationen. Die Touren sind sehr divers, sowohl was die Wegebeschaffenheit, die Länge, die Schwierigkeit und die Verteilung über die Insel angeht, sodass für Jeden etwas dabei ist.Wir sind acht Touren (7, 8, 9, 15, 16, 17, 18, 23) des Buches gefahren und fanden jede davon sehr gut (landschaftlich reizvoll, abwechslungsreich) und konnten bei diesen keine Fehler in der Tourenbeschreibung erkennen. Wir hatten zwar zusätzliches Kartenmaterial dabei. Dieses war aber entbehrlich, wenn die Distanz- und Höhenmetermessung lief. Die Zeitangaben haben gepasst.Fazit: Sehr zu empfehlen!

  • Martin Buba
    2019-03-08 10:49

    Dieser Guide ist echt top. Man merkt, dass der Autor wirklich Herzblut hineingesteckt hat.Die Wegbeschreibungen sind dermaßen gut, dass es geradezu lästig wäre, hier noch ein GPS-Gerät zu Rate zu ziehen, deshalb verstehe ich auch nicht die Kommentare einiger Rezensenten, die offensichtlich Einfaches verkomplizieren müssen, nur um Ihr teures Gerät einmal auszuprobieren. Man braucht nichts außer einem guten Tacho mit Höhenmesser, um sich mit diesem Führer zurecht zu finden. Hatte noch nie einen besseren Tourguide!Wer auf Gran Canarias höhenmeterreichen Straßen, Pisten und Singletrails fahren möchte, sollte allerdings auch wissen, dass man einiges an Kondition mitbringen muss, worauf der Autor auch explizit und mehrfach hinweist. Deswegen sollte man wissen, worauf man sich einlässt und nicht den Autor dieses Buches hinterher mit schlechten Bewertungen strafen, um sein eigenes Unvermögen zu kompensieren.Also, für alle, die gerne viele unvergessliche Höhenmeter durchstrampeln um sich hinterher mit sagenhaft schönen aber auch technisch anspruchsvollen Abfahrten zu belohnen ist Gran Canaria einfach nur empfehlenswert! Dabei macht einem dieses Buch die Reise so einfach wie möglich.Mein Tip: Nehmt euer eigenes Bike mit, leiht euch ein Auto und macht eure Übernachtungen abhängig vom Startpunkt der nächsten geplanten Tour. Von Herbergen im verbauten Süden sei dabei abzuraten!