Read Praxis der Frühförderung: Einführung in ein interdisziplinäres Arbeitsfeld by Martin Thurmair Online

praxis-der-frhfrderung-einfhrung-in-ein-interdisziplinres-arbeitsfeld

Die interdisziplin re Fr hf rderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder im Alter von 0 6 Jahren hat sich zu einem strukturierten und professionellen Arbeitsfeld entwickelt Das vorliegende Lehrbuch beschreibt und analysiert dieses Arbeitsfeld nach den Bereichen Diagnostik, F rderung und Therapie, Zusammenarbeit mit den Eltern und institutionelle Voraussetzungen Die Autoren vermitteln interdisziplin res Grundlagenwissen und wichtige wissenschaftliche Ergebnisse Mit zahlreichen Praxisbeispielen illustrieren sie die einzelnen Arbeitsschritte des Fr hf rderprozesses F r die 4 Auflage wurden die Teile zur Diagnostik dem aktuellen Stand entsprechend berarbeitet und erg nzt, einige andere Passagen aktualisiert Das Buch richtet sich an Studierende der Sonder und Heilp dagogik, Sozialp dagogik, P dagogik und Psychologie, Praktiker in der Fr hf rderung, Leiterinnen und Leiter von Fr hf rdereinrichtungen....

Title : Praxis der Frühförderung: Einführung in ein interdisziplinäres Arbeitsfeld
Author :
Rating :
ISBN : 3825221717
ISBN13 : 978-3825221713
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : UTB, Stuttgart Auflage 4 September 2007
Number of Pages : 309 Seiten
File Size : 669 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Praxis der Frühförderung: Einführung in ein interdisziplinäres Arbeitsfeld Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-01-03 12:15

    Das Buch ist wirklich empfehlenswert ! Es hat mir bei meinen Prüfungen und Hausarbeiten sehr geholfen. Es ist verständlich geschrieben und es sind hilfreiche Beispiele enthalten

  • Nasim 1358
    2019-01-05 12:21

    Das Buch hat mir sehr viel bei meinem Bachelor Arbeit geholfen. Ich habe sehr viel daraus gelernt. Sehr gut beschrieben.

  • Sunset
    2019-01-14 12:32

    ~ ~ ~ STRUKTUR ~ ~ ~Der Umfang des Buches ist mit insgesamt 309 Seiten als umfassend zu beurteilen. Der Titel ist treffend gewählt. Das Inhaltsverzeichnis ist gut strukturiert und visuell anschaulich gestaltet. Es wird ein guter Überblick über die folgenden 10 Kapitel gegeben. Am Ende des Buches befindet sich ein sehr umfangreiches Literaturverzeichnis und ein Sachregister/Stichwortverzeichnis.~ ~ ~ INHALT ~ ~ ~Zunächst werden „Grundlagen und allgemeine Prinzipien“ (Kapitel 1) der Frühförderung dargestellt. Dazu gehört eine Erklärung, was Frühförderung ist, die Ziele und Zielgruppe, die Arbeitsprinzipien sowie eine Erläuterung der Arbeit der Frühförderstellen. Anschließend geht es um „Die Eingangsphase“ (Kapitel 2). Hierbei werden vor allem die Anamnese und die Diagnostik behandelt. Dazu wird auch die Klassifikation anhand ICD-10 und die Struktur der ICF erläutert. Zwei Fallbeispiele zur Diagnostik und Förderplanung tragen zur Veranschaulichung bei. Im weiteren Verlauf werden „allgemeine Aspekte im Ablauf der Förderung und Therapie“ (Kapitel 3) behandelt. Dazu gehört beispielsweise das kindliche Spiel oder die Settings und Arbeitsteilungen in der Frühförderung. Im Folgenden geht es um „das Thema Behinderung in der Förderung“ (Kapitel 4) sowie um die Kommunikation mit den Eltern darüber (Kapitel 5). Anschließend wird „die Förderstunde“ (Kapitel 6) detailliert betrachtet. Es wird auf Rahmenbedingungen (Zeit, Ort etc.) und alle Beteiligten (Kind, Familie, Frühförderin) eingegangen. Der Ablauf der Förderstunde sowie ihre Vor- und Nachbereitung wird thematisiert und es werden Beispiele aus Förderstunden gegeben. Abschließend werden einige Programme und Methoden der Frühförderung kurz erläutert (z. B. Sensorische Integration, Psychomotorik, Basale Stimulation). Diese Themen sind so umfangreich, dass sie im Rahmen dieses Buches nur kurz angerissen werden können und anhand der Literaturempfehlungen vertieft werden sollten. Das nächste Kapitel beschäftigt sich mit der „Familienorientierung in der Frühförderung“ (Kapitel 7). Anschließend wird die mobile Frühförderung (Kapitel 8) beispielsweise im Rahmen von Hausfrühförderung behandelt. Abschließend geht es um den „Abschluss der Frühförderung“ (Kapitel 9), wann die Förderung beendet wird und wie die Abschlussphase gestaltet werden kann. Zuletzt wird das Thema „Datenschutz und Dokumentation“ ausführlich behandelt mit Hinweisen zu den rechtlichen Grundlagen und Beispielen.Kritisch anmerken möchte ich, dass vereinzelt Themenbereiche nicht tiefgründig genug behandelt werden. Beispielsweise wird der Bereich der Psychomotorik auf 2 Seiten abgehandelt. Mir ist bewusst, dass darüber ganze Bücher geschrieben wurden, doch ich denke einzelne Methoden der Frühförderung hätten detaillierter beschrieben werden können. Ebenso fände ich Übungen für die Praxis bei spezifischen Störungsbildern interessant, wovon ich in Anbetracht des Titels "Praxis der Frühförderung" mehr erwartet hätte. Insgesamt fand ich das Buch inhaltlich aber sehr informativ, beispielsweise was die Rollen der einzelnen Akteure betrifft und es entspricht auch meinen Erfahrungen im Praktikum in einer Frühförder- und Beratungsstelle.~ ~ ~ SPRACHE ~ ~ ~Sprachlich ist das Buch verständlich und somit speziell für Einsteiger/-innen in die Thematik geeignet, da Fachbegriffe grundlegend eingeführt und Beispiele zur besseren Verständlichkeit verwendet werden.~ ~ ~ LAYOUT ~ ~ ~Schriftbild und Schriftgröße sind angemessen gewählt. Eine Hervorhebung von Fachbegriffen im Fließtext findet nicht statt, es gibt jedoch immer wieder Passagen, die sich durch graue hinterlegte Kästchen vom Fließtext abheben (z. B. ICF-Struktur, Fragekataloge zur Anamnese, Stundenprotokoll). In der Kopfzeile wird das Thema des Kapitels angegeben. Eine Hervorhebung thematischer Unterpunkte am Seitenrand wie ich sie von anderen Büchern des utb-Verlags gewöhnt bin, ist in diesem Buch leider nicht vorhanden. Abbildungen und Tabellen werden angemessen eingesetzt (z. B. Abbildung der Münchner Funktionelle Entwicklungsdiagnostik).~ ~ ~ ZIELGRUPPE / EIGNUNG ~ ~ ~Das Buch ist für Dozenten und Praxisanleiter/-innen zu empfehlen, um Studierenden das Thema Frühförderung näher zu bringen sowie für die Studierenden, um einen ersten Einstieg in das Thema zu erhalten. Ebenso kann es auch für Eltern, deren Kinder Frühförderung erhalten, hilfreich sein, um ein besseres Verständnis zu erlangen und eine aktive Rolle im Prozess einehmen zu können.~ ~ ~ PREIS ~ ~ ~Den Preis des Buches erachte ich mit 24,90 € als angemessen.~ ~ ~ FAZIT ~ ~ ~Zusammengefasst ist das Buch „Praxis der Frühförderung“ für einen Einstieg in die Thematik sehr gut geeignet.~ ~ ~ HINWEIS ~ ~ ~„Praxis der Frühförderung” wurde mir vom UTB-Verlag als Dozentenexemplar zur Verfügung stellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine Bewertung des Buches. Sollten Fragen offen geblieben sein, hinterlassen Sie einen Kommentar und ich werde gerne noch darauf eingehen.

  • None
    2019-01-01 10:36

    Das Buch behandelt in kompakter Form Theorien, Methoden, und Konzepte der Frühförderung.Es wendet sich bereits in der Behindertenarbeit Tötige, Studierende und ist vor allem wegen der leicht verständlichen Sprache auch fürEltern behinderterKleinkinder sehr gut geeignet.Neben einem Einstieg in den komplexen Bereich der Frühförderung und den damit verbundenen Aufgaben und problemstellungen beitetdas Buch auch wertvolleHinweise und Anregungen zur Gestaltung der Kindförderung.Somit ist es nicht nur für den Laien ein interessantes Buch, sondern auch für den Frühförderer zum nachschlagen zu empfehlen.