Read Das wirst du bereuen by Amanda Maciel Online

das-wirst-du-bereuen

Emma ist tot, und alle sind berzeugt, dass Sara schuld daran ist Zusammen mit ihrer besten Freundin Brielle wird sie angeklagt, ihre Mitsch lerin Emma gemobbt und in den Tod getrieben zu haben Dabei war es doch Emma, die sich an Saras Freund Dylan rangemacht hat, kaum dass sie neu in der Klasse war Sara und Brielle finden Emma ist selber schuld, dass daraufhin auf Facebook fiese Ger chte ber sie verbreitet wurden Und es ist nicht ihr Problem, dass sich die Dinge dann irgendwie verselbstst ndigt haben Doch nach Emmas Tod ndert sich alles Nun ist es Sara, die von allen Seiten angegriffen wird.Im Sommer vor ihrem letzten Schuljahr, zwischen den Treffen mit ihrer Therapeutin und ihren Anw lten, muss Sara sich damit auseinandersetzen, was passiert ist, nachdem Emma neu in die Klasse gekommen ist Wie konnte es so weit kommen, dass Emma keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat Ein provozierender und unvergesslicher Roman ber Opfer und T ter und dar ber, dass die Wahrheit oft viel komplizierter ist, als man auf den ersten Blick denkt....

Title : Das wirst du bereuen
Author :
Rating :
ISBN : 3843210977
ISBN13 : 978-3843210973
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Baumhaus Taschenbuch Auflage 1 Aufl 2016 14 Juli 2016
Number of Pages : 481 Pages
File Size : 688 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das wirst du bereuen Reviews

  • Jeanny Simpson
    2019-03-03 15:23

    Sehr gutes Buch, wie beschrieben, sehr spannende Geschichte. Man fühlt wirklich mit den Personen mit, auch wenn es manchmal das Bedürfnis gibt der Erzählerin eine auf den Kopf zu hauen, weil sie es einfach nicht verstehen will dass sie etwas falsch gemacht hat. Selten so mitgefühlt bei einem Buch!

  • Vera Kernbauer
    2019-02-28 09:05

    Ein tolles Buch.. Ich lese mich bevor ich ein Buch kaufe immer ein wenig durch die Beschreibung und was Käufer berichten.. Und dadurch werde ich eher selten enttäuscht.. Darum für dieses hier eine klare Kaufempfehlung

  • Angielina Schulli
    2019-03-04 14:15

    Die Geschichte ist gut erzählt und wirkt sehr realistisch.Ein gutes Buch zum Thema Mobbbing, hätte ich eine Deutschklasse, würde ich sie das Buch lesen lassen.

  • Drachenblut
    2019-03-16 14:03

    es ist so ich finde es gut das jemand mal so ein Buch aus der Sicht des “Täters „ mobbbers“ schreibt denn dieses Buch handelt von der Wirklichkeit denn auch ich weiss wie es ist gemobbt zu werden ich empfehle allen die Mobbing Opfer sein oder mobbbers waren sind dieses Buch zu lesen

  • sternenstaub178
    2019-03-25 15:09

    Emma Putnam ist tot und damit ändert sich auch Sarahs Leben schlagartig. Sie und ihre Freunde werden angeklagt Emma dazu gebracht zu haben sich umzubringen. Sarah sieht zuerst ihre Schuld nicht ein. Doch während der Prozess vorbereitet wird muss sie zu einer Therapeutin und dort muss sie sich mit den ganzen Geschehnissen, die dazu geführt haben, dass Emma sich umgebracht hat auseinandersetzen.Nach und nach wird Sarah klar, dass aus der Idee Emma von der Schule zu ekeln, weil sie ihr den Freund ausgespannt hat bitterer Ernst wurde.Die Geschichte wird aus der Sicht von Sarah erzählt. Sie berichtet abwechselnd, wie sie sich jetzt fühlt und mit der Situation umgeht und zum anderen was damals zwischen ihr und Emma vorgefallen ist. So bekommt man einen direkten Einblick in ihre Gefühlswelt.Sarah und ihre Freundin Brielle wollen Emma durch kleine Streiche von der Schule ekeln und sie so für das bestrafen, was sie Sarah angetan hat. Durch die Gespräche mit ihrer Therapeutin sieht Sarah immer mehr ein, was sie damit eigentlich angerichtet hat.Dadurch, dass sie Emma gemobbt hat wurde auch Sarah selbst zum Mobbingopfer. Die ganze Geschichte regt einen als Leser sehr zum nachdenken an.Leider wurde ich die ganze Zeit über nicht richtig warm mit dem Buch. Sarah war mir am Anfang sehr unsympathisch und ich konnte mit ihr nichts anfangen. Je mehr sie aber erzählt hat, desto mehr konnte ich sie aber auch verstehen.

  • CogitoLeider
    2019-02-25 08:32

    Dieses Buch hat mich zwischendurch maßlos geärgert, allerdings hat mich der Schluß dann doch fast überzeugt und ein wenig versöhnt.Warum?Wer trägt die Schuld daran, wenn die Hexe brennt?Die Hexe, weil sie eben eine ist?Derjenige, der zuerst auf sie gezeigt und gerufen hat: 'Das ist eine Hexe, sie muss brennen!'?Oder derjenige, der gesagt hat: 'Ja, in Ordnung, ich mag die Frau eh nicht und hab gerade nichts besseres zu tun!'?Blödes Beispiel? Nein, finde ich nicht.Denn Mobbing gibt es nicht erst seit gestern und auch die (in der Fachliteratur auch gerne mal so genannten) Psychopathen, die aus welchen Gründen auch immer gerne andere zu Opfern machen, gab es auch schon immer.Genau wie die Mitläufer.Sara ist so ein Mitläufer und es gelingt der Autorin sehr gut, sie als eher dummes Gör darzustellen, die mit ihrem Motto 'alle haben das gemacht' zu entschuldigen versucht, was geschah. Erst am Ende kriegt sie die Kurve, immerhin, das schafft auch nicht jeder.Gut fand ich auch die Darstellung des Verhaltens der anderen Mitläufer, die ganz schnell die Fronten wechselten, um nun den 'Täter' zu mobben, übrigens ohne Konsequenzen, was mir doch das eine oder andere Lächeln entlockt hat.So ist 'Das wirst du bereuen' im Grunde ein sehr gutes Buch, um Menschen den Spiegel vor die Nase zu halten und zu fragen 'Was wärst du in diesem Spiel?' - schade nur, dass dabei das eigene Selbstbild im Wege steht.Bin ich zynisch?Ja, und das aus gutem Grund.Stilistisch ist das Buch dem Inhalt angemessen, ein rundum gelungenes Werk also, dem ich trotzdem nicht die volle Punktzahl geben kann, weil ich es über weite Strecken sehr nervig fand. Vielleicht auch, weil es mich fragen ließ, wie oft ich Mitläufer oder Opfer war. Und ob es da überhaupt eine Trennung gibt.Fazit?Ein interessantes Buch, das wohl viele offene Türen einrennt, aber leider keine verschlossenen öffnen wird.