Read Ein Jahr Urban Sketching – Das Workbook: 25 Tricks zum Zeichnen unterwegs by Jens Hübner Online

ein-jahr-urban-sketching-das-workbook-25-tricks-zum-zeichnen-unterwegs

In 25 angeleiteten bungen erfahren Urban Sketching Begeisterte Tipps und Tricks vom Zeichenprofi Jens H bner Die nach Schwierigkeitsgraden gestaffelten bungsimpulse k nnen vor Ort, im Cafe, in der U Bahn oder im Wartezimmer, direkt im Workbook umgesetzt werden Mit dem beiliegenden Faber Castell PITT artist pen, der durch seine hochpigmentierte Tinte berzeugt, kann s sofort losgehen Das Buch bietet sowohl f r Zeichenneulinge als auch f r erfahrene Urban Sketcher Wissenswertes rund ums Skizzieren und Zeichnen unterwegs....

Title : Ein Jahr Urban Sketching – Das Workbook: 25 Tricks zum Zeichnen unterwegs
Author :
Rating :
ISBN : 3863554868
ISBN13 : 978-3863554866
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Edition Michael Fischer EMF Verlag Auflage 1 10 M rz 2016
Number of Pages : 265 Pages
File Size : 574 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ein Jahr Urban Sketching – Das Workbook: 25 Tricks zum Zeichnen unterwegs Reviews

  • Volker M.
    2019-02-24 07:49

    Jens Hübners "Reisemomente skizzieren" hat mich wirklich begeistert, denn er verfügt über eine unglaublich sichere Hand und ein unbestechliches Auge für Proportionen und Ästhetik. Seine Tipps sind immer praxisnah, fördern die Kreativität und animieren zum Selberzeichnen."Ein Jahr Urban Sketching" geht einen ähnlichen Weg, diesmal aber im Stil eines "Arbeitsbuchs". Auf eine kurze Lektion folgen zwei leere Seiten, auf denen der Leser/Schüler seine eigenen Skizzenversuche festhalten soll. Die Idee ist im Prinzip gut, nur ist die Bindung, anders als bei einem klassischen Skizzenblock, im Falz sehr stramm, sodass das Buch viel zu leicht zusammenklappt, als dass man auf den Seiten wirklich frei zeichnen könnte. Die vielen leeren Seiten muss man gedanklich also vom Inhalt abziehen und dann bleiben letztlich um die 70 Seiten mit Text/Anleitungen übrig. Das ist nicht gerade viel, auch wenn die 25 Kapitel viele kreative Tipps liefern.Der Inhalt fokussiert sehr stark auf die Verwendung und den kreativen Einsatz von verschiedenen Malmitteln und -techniken, die sich insbesondere für das Urban Sketching eignen. Hier ist Geschwindigkeit von Bedeutung und der "Effekt". Der sparsame Einsatz von Farbe, das Andeuten von Strukturen (es gibt einige ganz tolle Beispiele, die unglaublich filigran und detailliert aussehen, es aber gar nicht sind), wirkungsvolle Kontraste, die Verwendung von Wasserfarben, das Entwickeln von Codes für immer wiederkehrende Motive oder Details. Es ist wirklich viel Nützliches dabei, nur eines muss man mitbringen, weil Hübner es leider nicht erklärt: Man muss die Regeln der Perspektive beherrschen, denn das ist bei Urban Sketching von entscheidender Bedeutung, sonst purzeln einem auf dem Papier die Gebäude durcheinander wie unaufgeräumte Bauklötze. Hübner beherrscht das alles aus dem Effeff und gerade deshalb hätte ich erwartet, dass er dazu wenigstens die grundlegenden Lektionen gibt. Ähnliches gilt für die Proportionen des menschlichen Körpers. Ich reite deshalb auf dem Thema so rum, weil man unweigerlich über die eigenen Werke enttäuscht sein wird, wenn man auf der anderen Seite Hübners perfekte Beispiele dagegen stellt. Und man weiß möglicherweise nicht einmal, warum das alles so "falsch" aussieht. Ich weiß, ein "falsch" gibt es nicht beim Urban Sketching. Es gibt jedoch eine falsche Perspektive, die sich im schlimmsten Fall nicht "lesen" lässt und damit die Zeichnung ihren Sinn verfehlt. Gerade interessante Motive im städtischen Bereich kommen ohne eine solide Perspektiv-Ausbildung nicht aus. Hübner hat diese Ausbildung definitiv verinnerlicht, das sieht man auf fast jedem Bild.QR-Code verlinken auf viele interessante Webseiten teilweise bekannter Künstler, darunter auch Hübners eigene Urban Sketching Webseite mit täglich neuen Einträgen.Mein Fazit: Wer "Reisemomente" kennt, braucht das Arbeitsbuch aus meiner Sicht nicht, denn die wesentlichen Lektionen findet er schon im Vorgängerband. Für Neulinge bietet das Arbeitsbuch gute Anregungen zur effektvollen Verwendung von unterschiedlichen Malmitteln und -techniken, setzt aber einige theoretische Kenntnisse voraus, die man leider aus anderen Quellen ziehen muss. Die Übungsseiten sind aufgrund der strammen Bindung kaum sinnvoll zu nutzen (es sei denn, man bricht den Buchblock) und sind daher aus meiner Sicht nur Ballast. Lieber sollte man einen kleinen Skizzenblock verwenden, dessen Papier auch besser für den Einsatz von Wasserfarben geeignet ist.

  • Claus Seidel
    2019-02-18 11:12

    Ich mag die Bücher von Jens Hübner sehr. Er ist ein Praktiker "durch und durch", was man bei seinen Werken auch sofort merkt. Ohne große Schnörkselei gibt er uns seine Tips, nimmt uns die Scheu vor dem ersten Strich und fordert uns zum ausprobieren auf. Er zeigt uns, wie man auch ohne großen Aufwand an Utensilien zum Ziel kommt. Die Idee mit den beiden freien Seiten zum Üben finde ich super! Sicher, das gibt's auch schon bei eingen anderen solcher Bücher, doch kamen sie mir dort eher wie notgedrungene "Lückenfüller" vor, um dem Buch etwas mehr Volumen zu verschaffen. Das ist hier bei Jens Hübners Buch ganz anders und hilft besonders Anfängern wie mir enorm. Sehr zu empfehlen!

  • susi k
    2019-02-16 08:49

    Ich bin begeistert von diesem Workbook. Ich war auch sofort inspiriert, etwas auf die enthaltenen leeren Seiten zu kritzeln. Und es ist bald durchgearbeitet. Ein tolles Buch für Einsteiger und welche, die nach Anregungen suchen.Dazu habe ich mir noch das von Jens Hübner veröffentlichte Buch "Reisemomente" gekauft, welches auch sehr lesenswert ist und viele Anregungen gibt.Weiter so, Herr Hübner.

  • rosental
    2019-02-19 06:15

    Das Buch ist sehr zu empfehlen. Alles was man zum sketchen auf der Strasse oder auch z.B. im Park wissen möchte, ist sehr ausführlich beschrieben. Bei allen Kappiteln gibt es jedes mal eine leere Seite, wo man dann das gelernte hineinfallen kann. Das Ganze ist mit vielen Bildbeisbielen des Künstlers eingefügt. Für die angehenden Urban Sketchers ein muss.

  • Di01
    2019-02-24 05:56

    Kompakt, übersichtlich, super Format! Ich hab sofort Lust zu zeichnen bekommen und viele wertvolle Tipps im Buch gefunden. Und gleich mit Faber-Castell-Stift spitze!

  • Oliver Koenig
    2019-02-17 03:59

    nett gemacht, klein und handlich, aber nicht viel Neues. Einsteigern empfehle ich eher das Buch von Marc Taro Holmes mit wesentlich mehr Inhalt.

  • Patrick Zimmer
    2019-02-24 06:15

    Hallo.Zunächst möchte ich sagen ich interessiere mich für jeglicher Art von Kunst. Ich selber male je nach Stimmungslage mit Öl, Acryl, Marker, Wasserfarben......usw.Ich habe auch vor einigen Jahren mit dem Malen bzw. eher Skizzieren von Landschaften begonnen. Dadurch ließ es sich kaum vermeiden auf Urban Sketchers zu stoßen.Ich selber bin nicht wirklich ein "eingeschriebenes" Mitglied, aber mir gefällt die Urban Sketching Bewegung sehr gut.Ich habe im Zuge meiner künstlerischen Laufbahn unzählige Bücher bereits gelesen. Von Aquarell Techniken bis hin zum Bild Aufbau. Jedoch gab es in all diesen Büchern immer wieder eine Art von Regeln zu beachten. Und das hat mich dann oftmals etwas erschreckt.Urban Sketcher arbeiten meiner Meinung nach nicht wirklich nach Regeln. Im Gegenteil es ist wohl eher einfach nur der Spaß im Vordergrund.Jedoch finde ich es auch gut das man zumindest mal über manche Regeln gehört hat.Nun zu dem Buch. Ich bin der Meinung das Jens Hübner eine künstlerischer Revoluzer ist. Er stellt ebenfalls das schnelle Skizzieren (den Moment in kürzester Zeit erfassen) und den Spaß daran in den Vordergrund. Das finde ich absolut toll. Ich habe leider kein anderes Buch von Ihm aber zumindest in diesem Buch geht das vorhin beschrieben hervor.Ich habe allerdings Bücher von anderen Urban Artists (Marc taro holmes) und auch wenn sie teilweise fremdsprachig sind, ergänzen sie sich ganz gut zu diesem Buch.Was dieses Buch aufjedenfall nimmt ist die Ehrfurcht vor einem neuem, nacktem Skizzenbuch. Und das war mir absolut wichtig. Und deshalb empfehle ich dieses Buch unbedingt für Leute die gerade mit dem Skizzieren von Landschaften beginnen.Der Grund warum ich "nur 4" Sterne statt 5 gebe ist der, dass ich mir trotzdem ein paar "Regeln" in so einem Buch wünsche :) .Zum Beispiel beim einhalten der Perspektive (Fluchtpunkt etc.) . Aber vielleicht nutzt Jens Hübner so etwas wirklich nie? Vielleicht beschreibt diese Dinge in einem anderen Buch? Ich weiß es nicht, würde es aber hilfreich finden.Zusammenfassend gibt es jedenfalls eine Kaufempfehlung für jeden der neu mit dem Skizzieren von Landschaften beginnt, oder auch für erfahrene Künstler die einfach mal die Sau rauslassen wollen.