Read Die Hladina-Methode (R): Integration der universellen Lichtenergie mit dem menschlichen Körper by Soleil Lithman Online

die-hladina-methode-r-integration-der-universellen-lichtenergie-mit-dem-menschlichen-krper

Der Name der Methode stammt von dem Sanskritwort Hladini , was so viel bedeutet wie machtvolle Str mung g ttlicher Liebe, die die Kluft zwischen den h heren Bewusstseinsebenen und der menschlichen Natur einschlie lich der Zellen des menschlichen K rpers zu berbr cken vermag, und zu Heilungsprozessen f hrt, sogar vorgeburtliche Pr gungen auf der Zellebene heilt Ein bedeutungsvoller Wegweiser, der die Transformationsvorg nge im menschlichen K rper erkl rt....

Title : Die Hladina-Methode (R): Integration der universellen Lichtenergie mit dem menschlichen Körper
Author :
Rating :
ISBN : 3866161190
ISBN13 : 978-3866161191
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Via Nova Auflage 1 10 Juni 2008
Number of Pages : 232 Seiten
File Size : 873 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Hladina-Methode (R): Integration der universellen Lichtenergie mit dem menschlichen Körper Reviews

  • Wolfgang Aurose
    2019-07-21 02:47

    Die Pubertät galt bisher vor allem als problematische Durchgangsperiode innerhalb des Erwachsenwerdens. Kaum bekannt sind jedoch neue Ergebnisse der Hirnforschung, die der Adoleszenz eine entscheidende Rolle bei der neuronalen Menschwerdung zuweisen. Biochemische Prozesse im Zusammenspiel mit unserer psychologischen und spirituellen Entwicklung bilden den ersten Teil eines gerade erschienenen Buches der amerikanischen Psychologin und Heilerin Soleil Lithman.Am Beispiel der spezifischen neuronalen Entwicklungen in der Teenagerzeit lässt sich verdeutlichen, wie neurophysiologische Abläufe und spirituell-seelische Erfahrungen miteinander verbunden sind. Nach deren anfänglichen Entwicklung in früher Kindheit erfahren die Vorderen Stirnlappen in der Pubertät einen zweiten Wachstumsschub. Forscher wie Paul McLean sehen den hinter den Augen liegenden Gehirnbereich unter anderem als biochemischen Träger transzendenter Erfahrungen. Anders gesagt, sind die Rezeptoren der Vorderen Stirnlappen bei ihrem zweiten Wachstumsschub für jene besonders empfänglich. In früheren Zeiten und in traditionellen Gesellschaften war die Pubertät die Zeit spiritueller und mythischer Einweihung. Ohne diese kulturell gelenkte Erfahrungsstimulation kann das zweite Wachsen der Stirnlappen zum Auslöser für 'wilde' und grenzüberschreitende Erfahrungssuche werden.Das Buch interpretiert weitere neuentdeckte Lernprozesse des Körpers und des Gehirn. Ervin Laszlo und andere Wissenschaftler belegten, wie wir Erinnerungs- und Informationsfelder im subtilphysischen Körper bzw. biochemisch auf zellularer Ebene gespeichert haben. Diese Erinnerungen können, so Lithman, sowohl aus prägender Zeit in früher Kindheit als auch aus embryonalen Phasen im Mutterleib oder auch aus vergangenen Leben stammen. Die Hladina Methode eröffnet in diesen Fällen den Dialog mit den 'gefrorenen' Informationen und Erinnerungsmustern. Durch Akzeptanz und Hinwendung hilft sie, jene gewissermassen in die Gegenwart zu entlassen. Agens der Kommunikation und Heilung ist 'Fliessendes Licht,' dessen kristalline Struktur von der britischen Forscherin Mae Van Ho entdeckt und sichtbar gemacht wurde. Die Neuroplastizität des Körpers und der Zellen basiert dabei nach heutigem Kenntnisstand auf epigenetischen Prozessen, das heisst der neu entdeckten, unmittelbaren Lernfähigkeit von Teilen der Zellmembran.Integration ist auch der Schlüssel beim zentralen Teil der Hladina Methode. Er hat die körperlich induzierte Entdeckung der eigenen Seele oder des 'Seelischen Wesens' zum Inhalt. Soleil Lithman sieht das menschliche Identitätsbewusstsein auf drei verschiedenen Ebenen des Subtilkörperlichen in der Höhe des Herzens. Die Erfahrung und Integration all dieser Ebenen lässt die eigene Identität als durchgehendes Kontinuum sozusagen vom Punkt zum All erfahren.Die Autorin erkennt jedoch über den individuellen Heilungsprozess und die Entdeckung der eigenen, geschichteten Identität hinaus noch einen grösseren Rahmen. Sie folgt damit der Vision und Erfahrung des indischen Entwicklungsphilosophen Sri Aurobindo und seiner Gefährtin Mira Alfassa, die die Weiterentwicklung der gegenwärtigen Menschheit zu einer neuen Spezies voraussahen. Soleil Lithman nennt die Vertreter dieser neuen Gattung Sapiens Divinus, ein seiner göttlichen Identität bewusstes Wesen. Es wäre die nächste Evolutionsstufe nach dem Homo Sapiens, dem 'wissenden Menschen'. Der Schritt von Wissen zur Verwirklichung.