Read Groovy Jazz-Standards für Trompete und Tenorsaxophon: Spielend Improvisieren mit Magic Tones (inkl. Download). Lehrbuch. Spielbuch. Musiknoten. by Paul Schütt Online

groovy-jazz-standards-fr-trompete-und-tenorsaxophon-spielend-improvisieren-mit-magic-tones-inkl-download-lehrbuch-spielbuch-musiknoten

Ein Lehr und Spielbuch, mit dem man nach einer einfachen Anleitung gleich mit dem Improvisieren beginnen kann Magic Tones sind vier ausgew hlte T ne, die man beim Improvisieren oft ber das gesamte Musikst ck spielen kann, ohne sich um die harmonischen Zusammenh nge k mmern zu m ssen Dieses Modell kann eine gro e Hilfe sein, um schnell und einfach zu beginnen, es ersetzt aber keine der bestehenden Musiktheorien Das Buch arbeitet mit bekannten Harmonieverbindungen von Jazz Standards, die f r dieses Buch mit modernen Grooves und modernen Beats neu produziert wurden.Download Material Unter artist ahead download.de stehen Ihnen die enthaltenen St cke als Audio und MP3 Dateien zum Download zur Verf gung.Dieser Band verwendet Standards im Stil von Klassikern wie Summertime Time Cantaloupe Island Island Someday My Prince Will Come Prince So What What A Night In Tunisia Tunisia Girl From Ipanema Girl...

Title : Groovy Jazz-Standards für Trompete und Tenorsaxophon: Spielend Improvisieren mit Magic Tones (inkl. Download). Lehrbuch. Spielbuch. Musiknoten.
Author :
Rating :
ISBN : 3866420188
ISBN13 : 978-3866420182
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : artist ahead Auflage 2 8 August 2017
Number of Pages : 491 Pages
File Size : 986 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Groovy Jazz-Standards für Trompete und Tenorsaxophon: Spielend Improvisieren mit Magic Tones (inkl. Download). Lehrbuch. Spielbuch. Musiknoten. Reviews

  • Martin Münch
    2019-03-11 07:22

    Die Playalongs sind mit dem Computer erstellt und klingen für mich künstlich. Kein Vergleich zu einer mit einer Band eingespielten, musikalischen Begleitung. Die Stücke lehnen sich meiner Meinung nach nicht an die Originalstücke an. Da muß ich schon viel Fantasie aufbringen.Die Lieder mit den Notenvorgaben/-vorschlägen sind nicht mit dem Saxophon/Trompete eingespielt.Mit den Magic-Tones kann man sicherlich improvisieren.Einfache Akkorde, Tonleitern, Pentatonic, Bluestonleiter würden sich meines Erachtens auch für den Anfänger besser eignen.Fazit: Das Buch bietet nur für den absoluten Laien einen möglichen Einstieg in die Improvisation.