Read Der Mensch als Marke: Konzepte - Beispiele - Experteninterviews by Dieter Herbst Online

der-mensch-als-marke-konzepte-beispiele-experteninterviews

Viele Menschen tr umen davon, einzigartig, beliebt und begehrt zu sein so wie Madonna oder Brad Pitt Doch auch im Showgesch ft gibt es endlose Reihen immer neuer Figuren, die erscheinen und vergehen Die einen werden prominent, gelangen zu Star Ruhm und etablieren sich dauerhaft, andere werden genauso schnell wieder vergessen.Ob K nstler, Politiker, Sportler oder Stellensuchende sie alle bewegen sich in weitestgehend ges ttigten M rkten, in denen sie ihre Leistungen kraftvoll profilieren m ssen Erfolgreich werden nur die sein, die Konkurrenten verdr ngen und sich systematisch ein einzigartiges Image aufbauen.Neu ist ist in diesem Buch der Ansatz, den Menschen als Marke zu begreifen und die umfangreichen Erkenntnisse der modernen Markenf hrung zu nutzen, um ihn bekannt zu machen und ein einzigartiges Vorstellungsbild seiner Leistungen in den K pfen von Fans, Sendern und Presse aufzubauen und langfristig zu gestalten.Die Neuauflage dieses Standardwerkes erm glicht Einblicke hinter die Kulissen der Markenmacher Welche Strippen werden gezogen Welche berlegungen gehen der Markenbildung Mensch voraus Mit welchen Instrumenten l sst sich das Branding von Personen gezielt steuern Neuartig, intelligent und unterhaltsam setzen sich die Autoren mit dem Konzept des professionellen Marketings von Menschen auseinander und zeigen, welche Erkenntnisse der Markenf hrung sich auf Menschen bertragen lassen.Stimmen zum Buch Die neuesten Erkenntnisse und Trends dazu tragen in diesem Buch Wissenschaftler, Praktiker und K nstler zusammen, mal streng wissenschaftlich, mal eher unterhaltsam getAbstract.com empfiehlt dieses vielseitige und abwechslungsreiche Werk Marken und Produktmanagern, Marketingstrategen, K nstleragenten und Selbstvermarktern getAbstract.com Marketing Profis m ssen sich fragen, welche Faktoren heute den Erfolg bestimmen Wie funktioniert die Imagebildung Wer kann ein Star werden und wie definiere ich den Star von heute Als K nstler frage ich Kann man Menschen berhaupt wie ein Produkt behandeln und kalkulieren Thomas Anders, Modern Talking...

Title : Der Mensch als Marke: Konzepte - Beispiele - Experteninterviews
Author :
Rating :
ISBN : 9783869800042
ISBN13 : 978-3869800042
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : BusinessVillage Auflage 2 1 Januar 2011
Number of Pages : 528 Seiten
File Size : 666 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Mensch als Marke: Konzepte - Beispiele - Experteninterviews Reviews

  • sloganizer
    2019-05-14 05:41

    Als ich damals vom Projekt an der UdK gelesen hatte, war ich erfreut, ist doch Prof. Herbst ein Experte, der eine gute Schreibe mit einem guten Gespür für Themen kombiniert. Dieses Buch, dieses Projekt fülltbeine Lücke, die auxh heute noch klafft. Doch leider ist es mit zu heißer Nadel gestrickt. Manchmal braucht es eben mehr Zeit. Oder man begnügt sich zunächst mit einem Paper. Bei manchen Kapiteln jedenfalls sieht man den nahenden Abgabetermin vor Augen, der den Autoren stellenweise Kummer zu bereiten schien.Schade. Wie wäre es mit einem neuen Anlauf? Mit Daniela Katzenberger, Dschungelcamp, Pietro Lombardi und Sarah, den Ludolfs und Simone Thomalla sind allein in Deutschalnd einige Personen zur Hand, die sich als Marke ohne Produkt kapitalisieren.Neuauflage wäre schön. Komplett überarbeitet 😉

  • None
    2019-05-05 04:59

    Der "Mensch als Marke" arbeit erstmalig auf, wie und ob klassische Konzepte der Markenführung auf den Menschen anwendbar sind. Neben wissenschaftlich fundierten Beiträgen wird die Vermarktung von Menschen anhand vieler anschaulicher Beispiele und Experteninterviews behandelt. Die vielzähligen Quellenverweise machen es zudem möglich noch tiefer in die Materie einzusteigen.Mit von der Partie sind neben Experten der Werbebranche und Prominentenvermarktern auch die bessere Hälfte von Modern Talking. Thomas Anders plaudert in einem eigenen Beitrag aus dem Nähkästchen und erzählt über die höhen und tiefen seiner Karriere.Alles in allem hat das Werk durchaus Substanz und ist für Stellensuchende, Werbetreibende und Wissenschaftler eine fundierte und unterhaltsame Lektüre.

  • Rolf Dobelli
    2019-04-28 05:00

    Bereits Goethe arbeitete effektiv an seinem Image für die Nachwelt. So vernichtete er authentische Dokumente und ersetzte sie durch selbst verfasste autobiografische Schriften. Oder er führte - in der Absicht späterer Veröffentlichung - Briefwechsel mit diversen prominenten Persönlichkeiten, wobei er bestimmte Themen forcierte. Heute befasst sich die Wissenschaft mit derartig strategischer Positionierung und Gestaltung von Marken und Images. Denn wer in übersättigten Märkten zur Geltung kommen will, benötigt unverwechselbare Kennzeichen - das gilt für Produkte ebenso wie für Menschen. Die neuesten Erkenntnisse und Trends dazu tragen in diesem Buch Wissenschaftler, Praktiker und Künstler zusammen, mal streng wissenschaftlich, mal eher unterhaltsam. Wir empfehlen dieses vielseitige und abwechslungsreiche Werk Marken- und Produktmanagern, Marketingstrategen, Künstleragenten und Selbstvermarktern.

  • Philipp Moeller
    2019-05-01 01:03

    Mercedes, Marlboro und Madonna sind in einem wesentlichen Merkmal gleich: Sie werden als eine Marke wahrgenommen und repräsentieren gleichzeitig noch eine sehr bekannte und erfolgreiche Marke. Dieser Fakt ist unbestritten; doch kann man die Markenlehre einfach auch auf Menschen übertragen, um die Marke "Mensch" quasi als deus ex machina gewinnbringend zu positionieren?Das Buch "Der Mensch als Marke" setzt sich mit dieser Problematik auseinander und versucht auf eine sehr interessante Weise das Thema von verschiedenen Perspektiven aus zu beleuchten. So findet man neben einer theoretischen Einführung, Interviews mit Experten aus dem Showgeschäft, einen Beitrag von Thomas Anders (Modern Talking) sowie Analysen von berühmten Menschen, die als Marken wahrgenommen werden. Dabei handelt es sich unter anderem um: Johann Wolfgang von Goethe, Marlene Dietrich sowie David Bowie.Wer sich eingehend mit der Thematik "Markenbildung Mensch" beschäftigen will, kommt an diesem 512 Seiten starken Buch nicht vorbei, denn es knüpft seine lehrreichen wissenschaftlichen methodischen Analysen beharrlich an Beispielen aus der Praxis an.

  • Philipp Moeller
    2019-05-09 06:07

    Mercedes, Marlboro und Madonna sind in einem wesentlichen Merkmal gleich: Sie werden als eine Marke wahrgenommen und repräsentieren gleichzeitig noch eine sehr bekannte und erfolgreiche Marke. Dieser Fakt ist unbestritten; doch kann man die Markenlehre einfach auch auf Menschen übertragen, um die Marke "Mensch" quasi als deus ex machina gewinnbringend zu positionieren?Das Buch "Der Mensch als Marke" setzt sich mit dieser Problematik auseinander und versucht auf eine sehr interessante Weise das Thema von verschiedenen Perspektiven aus zu beleuchten. So findet man neben einer theoretischen Einführung, Interviews mit Experten aus dem Showgeschäft, einen Beitrag von Thomas Anders (Modern Talking) sowie Analysen von berühmten Menschen, die als Marken wahrgenommen werden. Dabei handelt es sich unter anderem um: Johann Wolfgang von Goethe, Marlene Dietrich sowie David Bowie.Wer sich mit der Thematik "Markenbildung Mensch" beschäftigen will, ist mit diesem 512 Seiten starken Buch bestens beraten, denn es knüpft seine lehrreichen wissenschaftlichen methodischen Analysen beharrlich an Beispielen aus der Praxis an. Es ist deshalb auch nicht vermessen zu behaupten, dass "Der Mensch als Marke" das Potential zum deutschen Standardwerk für dieses Thema besitzt.