Read Die Kommissarinnen by Peter P Kubitz Online

Title : Die Kommissarinnen
Author :
Rating :
ISBN : 3894791926
ISBN13 : 978-3894791926
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Nicolai Publishing Auflage 1., 1 Oktober 2004
Number of Pages : 270 Pages
File Size : 897 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Kommissarinnen Reviews

  • Eemily
    2019-04-19 19:42

    ...das Buch. Schöne Bilder, gute Texte, interessanter Bilderband.Kann ihn jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert und ein paar zusätzliche Informationen zu den einzelnen Kommissarinnen sucht.

  • FrizzText
    2019-03-26 19:58

    15 filmkommissarinnen und eine echte (aus potsdam) 3fach wie für's verbrecher-album abgeschossen oder großformatig mit pistole als sujet: der beschreibungsversuch der neuesten trends des charakter-casting in der TV-landschaft ist grundlegend und wichtig: lenkt er nämlich die aufmerksamkeit auf einen wesentlichen umbruch im frauen-selbstverständnis des zuschauenden und per quote steuernden publikums. läge es nicht im interesse der zuschauer, würden krimi-autoren, casting-agenturen und film-produktions-firmen nicht versuchen, ein frauen-bild zu konturieren, das keiner haben will. der mann als macher ist nicht mehr alleine auf der bildfläche. entsprechend dem soziologischen wandel in den berufsbildern hält das fernsehen schritt bei der besetzung der kommissar-rollen. oder sieht die wirklichkeit schlechter aus? hörte man nicht davon, dass polizistinnen von mobbenden, höhnischen, sexistischen kollegen in den tod getrieben wurden? geht das medien-design und die energie dahinter-steckender, energie-geladener frauen [zu deren vorderster front sicherlich herlinde koelbl zählt] hier nicht image-gestaltend der wirklichkeit erst einmal voraus bis diese humpelnd nachzieht? schaut man auf die talk-show-branche, sieht man, dass von sabine christiansen über maybrit illner bis hin zu sandra maischberger die männlichen kollegen konkurrenz bekommen. um so interessanter, in welcher variations-breite am image "weibliche kommissarin" getüftelt wird - um auf der suche befindlichen weiblichen zuschauern orientierungspunkte zu setzen - und bei den mitschauenden männern die akzeptanz-gewohnheiten einzubügeln. corinna harfouch als eva blond scheint mir da schon wieder drei schritte weiter zu sein als iris berben in der rolle der rosa roth. das niedliche sex-appeal ist auf dem rückzug, die nüchterne durchsetzungs- und analyse-kraft auf dem image-vormarsch. es ist zu hoffen, dass andere berufsbilder - von der bank-chefin bis zur architektin - davon profitieren und zu einem gescheiten geschlechter-gleichgewicht in der gesellschaft vorantraben. bedenkt man, dass bei aller pisa-prüferei die schul-leistungen von mädchen statistisch immer besser als die der jungen liegen, ist zu hoffen, dass wir auf den betreffenden lohnsteuerkarten bald nicht mehr nur lesen friseurin, erzieherin - sondern immer häufiger: ingeneurin, professorin - und meinetwegen auch: kommissarin. herlinde koelbl hat mit ihrer neuesten publikation einen angenehmen treibsatz in diese richtung gezündelt ...