Read Der perfekte Kräutergarten by David Squire Online

der-perfekte-krutergarten

Gerichte mit frischen Kr utern sind einfach unschlagbar Aber nicht nur f r Ihren Gaumen, sondern auch als duftende Dekoration sind selbst gezogene K chenkr uter ein Fest f r die Sinne Mit bersichtlichem K chenkr uter F hrer von A bis Z Alles Wissenswerte ber die Auswahl, Pflege und Vermehrung von Kr utern Fachkundige Hilfe f r die Planung des perfekten Kr utergartens Jede Menge praktische Schritt f r Schritt Anleitungen....

Title : Der perfekte Kräutergarten
Author :
Rating :
ISBN : 9783897362475
ISBN13 : 978-3897362475
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Edition XXL 1 Februar 2008
Number of Pages : 148 Seiten
File Size : 572 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der perfekte Kräutergarten Reviews

  • Scharfenberger, Ulrike
    2019-07-21 18:48

    Angesichts der heutigen Umweltprobleme sollte man meinen und hoffen, dass gerade Menschen, die sich für das Gärtnern interessieren und mit der Natur zusammenarbeiten wollen, besonders hellhörig und vorsichtig im Umgang mit dem ihnen Anvertrauten geworden sind und Neuinteressierte in die einmaligen Werte der Natur umsichtig einführen und anleiten.Zunächst macht das Buch "Der perfekte Kräutergarten" auch allen Anschein diesen Anspruch zu erfüllen und besticht mit seinen schönen und übersichtlichen Zeichnungen von möglichen Kräuterarrangements. Gerade der Anbau von Kräutern ist ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt in unserer nächsten Umgebung, da sie z.B. als Nektarweiden für alle möglichen Bestäuber besonders wertvoll sind.Um so größer war mein Entsetzen als ich auf das Kapitel "Schädlinge und Krankheiten" stieß und dort lesen musste, wie über bestimmte Tiergruppen, oftmals sogar auf dem taxonomischen Niveau der Ordnung oder gar noch undifferenzierter, stark verkürzte, missverständliche und schlichtweg falsche Informationen abgedruckt sind und im Resultat leichtfertig zu ihrer Vernichtung unter anderem mit Insektiziden geraten wird!Im folgenden seien 2 Beispiel genannt:Beispiel 1: Raupen (kein Begriff aus der Systematik)Unter der Bezeichnung Raupen wird dazu geraten gegen diese mit Insektiziden vorzugehen. Dabei bezeichnet man mit Raupen die Larven aller Schmetterlinge, aber auch einige andere Insekten. Diese Verallgemeinerung ist zum einen unverantwortlich da heute sage und schreibe 50% aller Schmetterlingsarten in Deutschland gefährdet und 2 % bereits ausgestorben sind, zum anderen steht sie im Konflikt mit der Bundesartenschutzverordnung da viele Schmetterlinge in Deutschland unter Schutz gestellt sind.Beispiel 2: Gehäuseschnecken (kein Begriff der Systematik)Neben dem völlig undifferenzierten Begriffe "Gehäuseschnecke" hat man sich zu allem Übel entschlossen, ein Bild zu setzen, dass sehr stark an eine Weinbergschnecke erinnert.Im Text wird dann dazu aufgefordert beim ersten Auftreten dieser Tiere diese aufzusammeln und zu vernichten, bzw. Schneckenkorn zu verwenden.Nun ist dies für mich ein eindeutiger Verstoß gegen die Bundenartenschutzverordnung, denn gerade die Weinbergschnecke gehört in Deutschland zu den "besonders geschützten" Arten.Angesichts der heutigen Umweltprobleme, der verheerenden Folgen gerade durch den massiven, sehr oft vermeidbaren Einsatz von Giften, der zudem immense Kosten und Risiken auch für kommende Generationen mit sich bringt, empfinde ich es unverantwortlich, dass noch Bücher mit so unsachgemäßer Information verlegt werden.