Read Transit-Illegal durch die Weiten der Sowjetunion by Jörg Kuhbandner Online

transit-illegal-durch-die-weiten-der-sowjetunion

Transit ein gefl geltes Wort unter Bergsteigern und Abenteurern in der DDR, von dem nur Eingeweihte der Szene wussten, was es bedeutet Einreise in die Sowjetunion mit einem auf drei Tage begrenzten Transitvisum Aus der vorgegebenen Durchfahrt wurden mehrw chige, illegale Touren durch die schwer zug nglichen Weiten der Sowjetunion.In dieser Anthologie erz hlen 18 Autoren Erlebnisse und Geschichten aus einer Zeit, in der unbegrenzte Individualreisen f r DDR B rger genauso wenig vorstellbar waren, wie die heutige Perfektion der Ausr stung Neben ausgefallenen Abenteuern beschreiben ihre Schilderungen auch die langwierigen Vorbereitungen, die Tricks beim Beschaffen der Reisedokumente, die Begegnungen mit fremden Kulturen und viele kleine Episoden bei der Konfrontation mit dem sowjetischen Alltag Die dokumentierten Reiseberichte lassen nicht nur ein wenig bekanntes St ck DDR Geschichte lebendig werden Sie f hren den Leser in die touristisch immer noch wenig erschlossenen Bergwelten von Kaukasus, Fan Gebirge, Tienschan und Pamir, in die Oasen Mittelasiens, nach Sibirien, an den Baikalsee, nach Kamtschatka, bis nach China....

Title : Transit-Illegal durch die Weiten der Sowjetunion
Author :
Rating :
ISBN : 3940200484
ISBN13 : 978-3940200488
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : NOTSCHRIFTEN Auflage 3 17 Oktober 2016
Number of Pages : 201 Pages
File Size : 795 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Transit-Illegal durch die Weiten der Sowjetunion Reviews

  • Platzanweiser
    2019-08-28 10:26

    Mich wundert, dass es so wenige Rezensionen zu dem Buch gibt, das quasi Pflichtlektüre für die ehemaligen Mitglieder der "Szene" sein sollte. Und das waren doch sehr viele. Eine Leseempfehlung für jene, die sich an eine Zeit erinnern wollen, als es noch Abenteuer gab und man die Gastfreundschaft in Ländern genießen konnte, die heute "No go areas" sind.

  • Dörte
    2019-09-05 11:30

    Ein "Muß" für alle Globetrotter im wahrsten Sinn des Wortes - nicht nur für die aus dem Osten, aber hauptsächlich. Wenn auch der einen oder anderen Schilderung der Charme der sehr subjektiv gesehenen Zustände damals anhaftet (die ich persönlich, Jg. 1963, so nicht empfunden habe), es sit ausgesprochen lesenswert und man seufzt nicht nur einmal: "ja, so war's"..."

  • Steffen
    2019-09-11 14:26

    Ein "MUSS" für alle, die jemals vor 1990 eine "Transitreise" in/ durch die UdSSR gemacht haben! In abwechslungsreicher Form werden durch authentische Erlebnisberichte "alte" Erinnerungen wach. Schade, dass dieses Buch nicht im "konventionellen" Buchhandel erhältlich war (Buch Habel in Erfurt z.B.), aber es gibt ja das Internet dafür ;-))Fazit: Kaufen!

  • MP
    2019-09-09 10:36

    Wer selber Reisen jenseits des mainstream und mit unvorhersehbaren Erlebnissen - schlechten wie guten - mag, dem sei dieses Buch empfohlen, das Reisen in ein nicht mehr existentes Staatsgebilde schildert, Reisen an Orte, die ich heute aus Angst vor der dortigen politischen Instabilität nicht besuchen wollen würde. Ich habe mich an den Schilderungen der Wege gefreut, die beschritten wurden, um Bürokraten zu narren, Ämter mit eigenen Waffen zu schlagen und den ersehnten Zielen in der Ferne näher zu kommen. Die Reisebeschreibungen sind naturgemäß sehr perönlich (mir hat besonders die von Frank Schlütter gefallen) und oft humorvoll, allen merkt man die Begeisterung an, die die "Transit"-Reisenden antrieb. Ein bißchen Neid beschlich mich beim Lesen, da ich zur Mehrheit derer gehörte, die reisemäßig gestutzten Flügeln keine bunten Federn anklebte.Ein schönes Buch, das ein interessantes Mosaiksteinchen zu einem realistischen DDR-Bild hinzufügt.

  • Rosi
    2019-09-11 11:49

    das buch hat sich mein mann zum geburtstag gewünscht und ich war zu faul durch die geschäfte zu toben. so einfach...:-)