Read Flüchtlingswelle und Völkerwanderung: Die Zukunft Europas steht auf dem Spiel by Andreas Tögel Online

flchtlingswelle-und-vlkerwanderung-die-zukunft-europas-steht-auf-dem-spiel

Das europ ische Multikulti Experiment ist gescheitert Nach den islamistischen Massenmorden in Paris und Br ssel, den bergriffen auf Frauen in K ln und vielen anderen St dten erkennen immer mehr B rger in Europa Wir schaffen das nicht Andreas T gel rechnet mit der aus dem Ruder gelaufenen Politik einer v llig abgehobenen Politikerkaste ab Er zeigt auf, was uns und unsere Kinder erwartet, wenn Br ssel und die nationalen Regierungen keine politische Kehrtwende vollziehen Eine Streitschrift ohne politisch korrekte Sprach und Denkverbote....

Title : Flüchtlingswelle und Völkerwanderung: Die Zukunft Europas steht auf dem Spiel
Author :
Rating :
ISBN : 9783950423600
ISBN13 : 978-3950423600
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Edition Aecht Auflage 1 22 April 2016
Number of Pages : 73 Seiten
File Size : 684 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Flüchtlingswelle und Völkerwanderung: Die Zukunft Europas steht auf dem Spiel Reviews

  • Sonvida
    2019-04-20 02:45

    Herr Tögel bringt die Problematik der ungesteuerten und illegalen Zuwanderung in Europa auf den Punkt. Das Büchlein habe ich heute erhalten und in einer knappen Stunde gelesen. Alle Gedanken darin sind leider richtig. Wir werden uns aufgrund unserer Dummheit und der Dummheit unserer Politiker auf harte Zeiten einstellen müssen. In Deutschland und Österreich wird es nur eine Rettung geben, wenn 2017 "rechtspopulistische" Parteien an die Regierung kommen.Bitte lesen und seine Schlüsse daraus ziehen!

  • hausfrau
    2019-05-15 07:40

    Dieses winzige Büchlein ist in weniger als einer Stunde gelesen und klingt eher wie eine Zusammenfassung der Ängste, die viele von uns in Europa haben. Natürlich hat Tögel recht mit seinen Aussagen, es ist für mein Empfinden aber zu populistisch und unsachlich geschrieben. Es gibt auch keine Quellennachweise oder Ähnliches. Da gibt es bessere Bücher zu dem Thema, die auch Argumente liefern, die vielleicht auch die Sozialromantiker unter den Europäern zum Nachdenken bewegen.Dennoch hat er mit seiner niedergeschriebenen Meinung recht, alle in Europa, die über eine gewisse Portion Hausverstand verfügen, fragen sich seit einem Jahr, was man mit Europa denn eigentlich vor hat, denn die Völkerwanderung, die 2015 initiiert wurde, ist nicht vergleichbar mit der Flüchtlingswelle im Jugoslawien-Krieg. Nun kommen Menschenmassen von sehr weit her, die viele sichere Staaten passieren, um sich in Europa in dem für sie attraktivsten Land niederzulassen und sicher nicht vorhaben, jemals in ihre Heimat zurückzukehren. Dass die Sozialsysteme der beliebten Zielstaaten die Aufnahme dieser Menschen auf Dauer nicht verkraften werden, weiß jeder, der eins und eins zusammenzählen kann. Dass die kulturellen Unterschiede zu groß sind, weiß auch jeder, der seine rosarote Brille abgelegt hat. Und dass die Medien und einige Politiker/innen uns manipulieren und vorgaukeln wollen, wir bräuchten aus demagogischen Gründen soviele Zuwanderer, haben die meisten von uns auch schon als Märchen enttarnt. In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung, wo die Arbeitslosenzahlen steigen, kann kein Land noch mehr Menschen aufnehmen, die kaum Ausbildung haben und daher vermutlich wenig oder nie in unsere Sozialsysteme einzahlen, sondern vorwiegend daraus abschöpfen werden. Das ist eine einfache Milchmädchenrechnung. Meiner Meinung nach sind aber diese wandernden Menschen, die sich seit einem Jahr auf die Reise begeben, auch manipuliert worden und dienen als Marionetten für irgendwelche Drahtzieher, die Europa destabilisieren wollen. Es ist wichtiger, Fakten zu sammeln und zu recherchieren, wer diese "Flüchtlingswelle" ins kleine Europa ausgelöst hat und welchen Nutzen die Verursacher davon haben, Europa zu destabilisieren. Das fehlt meiner Meinung nach in diesem winzigen Büchlein.Für mich war es recht langweilig und ich kann leider keine Kaufempfehlung abgeben.

  • Amazonias Punde
    2019-05-13 00:53

    Das Problem vortrefflich in seinen wesentlichen Aspekten dargestellt. Tögel präsentiert hier in aller Kürze eine dennoch differenzierte Auseinandersetzung mit der Materie.

  • lukas
    2019-05-20 05:30

    In diesem kurzweiligen Buch beschreibt Andreas Tögel mit ruhigem und sachlichen Ton die aktuellen Geschehnisse in Europa rund um die Flüchtlingswelle. Besonders die objektive Beschreibung der Auslöser und Konsequenzen der Vorgänge in der Tradition des libertären Stils - welcher sich eigentlich für den nicht vom Wohlfahrtsstaat lebenden Personen der nachvollziehbarsten und logischen Argumente bedient - sticht in der von übermoralisierten Texten geprägten Medienlandschaft äußerst positiv hervor. Es bereitet einem Freunde, wenn hier jemand knackig auf knapp 70 Seiten analysiert, was genau falsch läuft und wer die Gewinner der derzeitigen Flüchtlingspolitik sind. Das Buch sei jedem empfohlen, der kein weiteres "welcome-Geschwafel" lesen will und auch mit negativen Aussichten fertig wird.

  • Walter K.
    2019-04-20 07:26

    Ein echter Tögel. Er nennt die Probleme beim Namen und beleuchtet die Völkerwanderung nach Europa aus libertäre Sicht. Das Büchlein liest sich schnell und gut..

  • Der gewisse Jemand
    2019-04-26 01:53

    Ein unglaublich schlechtes Machwerk. Der Begriff "Buch" ist wahrlich zu schade dafür. Der Autor sondert zusammenhanglos und unreflektiert seine rassistischen Vorurteile ab, mehr nicht.