Read IRRE SEELEN by Graham Masterton Online

irre-seelen

Die alte aufgegebene Irrenanstalt im Wald ist nicht verlassen Oh nein In den Wnden wimmelt es vor vor Wahnsinn Jack Reed stt im Wald von Wisconsin auf ein verlassenes Gebude, das einst eine bekannte Heilanstalt war Vor fast 60 Jahren wurde sie aus dsteren Grnden aufgegeben.Jack will das alte Haus sanieren, um dort ein Ferienhotel zu erffnen Doch es beherbergt gefhrliche Geheimnisse 135 geisteskranke Patienten verschwanden mithilfe von Druiden Magie in die Wnde und dort leben sie noch immer.Nun hlt sie nichts mehr auf Angefhrt von dem bsartigen Quintus kidnappen sie Jacks kleinen Sohn und fordern die Rckkehr des Priesters, der sie damals einfing Peter James Masterton erzhlt die ungewhnlichsten und schaurigsten Geschichten.L Express Paris Mastertons Romane sind faszinierend, gewagt und gespenstisch zugleich aber immer hervorragend recherchiert.San Francisco Chronicle Der Hohepriester des Schreckens, der wrdige Erbe von Edgar Allan Poe Le Figaro Graham Masterton ist ein Gromeister der Angst...

Title : IRRE SEELEN
Author :
Rating :
ISBN : B00A8NG008
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Festa Verlag 15 November 2012
Number of Pages : 467 Pages
File Size : 592 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

IRRE SEELEN Reviews

  • Dachblick
    2019-08-07 06:46

    Der Plot der Geschichte ist eigentlich interessant, aber ich musste das Lesen etwa nach der Hälfte der Seiten abbrechen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich je ein Buch gelesen habe, in dem die Figuren so unglaubwürdig und unlogisch agiert hätten. Dies stört jegliches Lesevergnügen. Spannung und Grusel kann nicht entstehen, wenn man beim Lesen ständig ungläubig den Kopf über das Handeln aller Figuren schütteln muss.Ich habe von Graham Masterton schon gute Bücher gelesen, aber dieses hier kann ich nicht empfehlen.

  • Horrorland
    2019-08-07 06:01

    Graham Masterton hat sich mit diesen extrem spannenden Roman selbst übertroffen.Je älter der Autor wird steigert sich die Qualität seiner Romane. Hier ist vom Anfang bis zum Plot alles stimmig.Er verzettelt sich nicht mit schwülstigen Abschweifungen sondern kommt immer kontinuierlich auf den Punkt.Gut recherchiert und glaubhaft ist die Geschichte um die Druiden. Das ist die Stärke von Masterton, immer irgendwelche Mythenzu verarbeiten. Hoffentlich werden über Festa Verlag noch einige seiner Perlen übersetzt erscheinen. Die Großverlage erkennen einfach nicht das Potenzial!Für mich ist er der beste Autor mit Robert McCammon in diesem Genre!!

  • Gundelio
    2019-08-03 05:55

    Bitte wen es stört, hier sind ein paar SPOILER enthalten.Habe von Masterton vor einiger Zeit "Die Opferung" (einfach nur spitze!) gelesen, dann das mit dem Insekt (mittelmäßig) und kürzlich "Das Atmen der Bestie und nun aktuell "Irre Seelen". Bis auf die Opferung, die mir von Masterton am besten gefiel, fand ich Irre Seelen wirklich sehr gut, da das Thema der Wandläufer in Horrorgeschichten noch nicht so oft auftritt. Auch die Parallele zum Rattenfänger von Hameln fand ich gut gemacht.Was mich anfangs störte - das bekritelte auch schon ein Vorrezensent - ist die teilweise nicht nachvollziehbare Art der Handlungen der Hauptperson. Irgendwie war er nach dem spurlosen Verschwinden seines Sohnes (bitte das stelle man sich mal echt vor!!) ziemlich abgeklärt und zu gut drauf. Wenn jemand seinen Sohn von einem gefährlichen Verrückten entführt glaubt, dann handelt der aber (wenn er seinen Sohn liebt) nicht so, wie hier beschrieben. Fast kein Wort von Gefühlen oder Panik oder dergleichen. Da war meiner Ansicht nach der Charakter zu flach gehalten.Ansonsten: relativ rasant, man muss wissen wie es weitergeht, es gibt immer wieder Schreck-Elemente und wie gesagt: gute Story.

  • Nibra
    2019-08-10 02:45

    Ich habe noch nie ein Buch gelesen, wo mir so derart die Haare beim lesen zu Berge standen wie bei diesem Buch :irre Seelenund ich bin ein gestandener Richard Laymon Fan.Zum Inhalt: Ein altes, riesiges und dazu verlassenes Gebäude mitten im Wald... Jack Reed stösst zufällig drauf - oder auch nicht ?! Wer weiss das schon? Beim durchstreifen des Gebäudes kommt ihm die Idee, ein Ferienhotel daraus zu machen. Was Jack Reed nicht weiss: Es ist eine verlassene Nervenheilanstalt! Vor 60 Jahren verschwanden hier 135 geisteskranke Patienten wie vom Erdboden - durch Druiden Magie- in den Wänden des Hauses.Jacks Sohn Randy wird entführt - verschwindet einfach so in der Wand - entführt von den 135 Geisteskranken - und sie sind gewaltätig... sehr gewaltätig! - als Lösegeld verlangen die den Priester, der sie damals hat in den Wänden verschwinden lassen.... keine leichte Aufgabe für Jack! Er muss erst mehr über die Geschichte des Hauses erfahren- sonst kann er seinen Sohn nicht retten...Das Buch ist sehr schwer aus der Hand zu legen... sehr schwer... auch wenn es einem die Haare zu Berge stehen lässt. Man muss trotzdem wissen, wie es weiter geht. Das einzige, was mich persönlich an dem Buch sehr abnervt ist das Verhältnis zu seiner Sekretärin Karen. Es liest sich wie ein soft Porno- und ich frage mich die ganze Zeit- was diese sexuellen Handlungen mit dem Buch zu tun haben - sie scheinen so gar nicht da hinein zu passen....

  • Mister Madel
    2019-08-01 04:53

    Habe bisher zwei andere Romane von Ihm gelesen.Hut ab, vor so viel Einfallsreichtum und Gefühl für seine Charaktere.Ohne zu "spoilern" ...den Twist in der Mitte und nochmal am Ende kommen wirklich gut an.Kann nur hoffen das der Festa Verlag weiterhin alle paar Jahre einen seiner Romane übersetzt.Rund 400 Seiten einen Abend lang verschlungen...Freue mich auf den nächsten!

  • Janine Schaubitzer
    2019-07-29 03:57

    Ich habe eine gute Geschichte erwartet, mit etwas Übernatürlichen, welche mir ein wenig Schlaf raubt. Genau das habe ich bekommen.Natürlich ist einiges nicht astrein, Vater fährt mit Sohn und Sekretärin nachts in ein verlassenes, ziemlich runtergekommendes Haus, aber gerade diese Beschreibungen haben für mich den Reiz ausgemacht. Wovor fürchtet man sich? Dunkelheit, große weite Gänge, tiefe Wälder, unheimliche Geräusche, dass eigene Kind verschwindet. Alles das hab ich bekommen. Noch dazu ein paar Nächte wo mir das schlafen schwer fiel, also kann ich jedem, der eine gute Horrorgeschichte möchte das Buch empfehlen.

  • Sabrina Scholz
    2019-08-18 01:36

    Ab der ersten Seite spannend...Ich mag es überhaupt nicht,wenn man die ersten 30 Seiten nur Beschreibungen von Personen und/oder das Aussehen der Gegend oder ähnliches liest.Das macht alles immer so zäh und lahm.Bei diesem Buch ist es aber ab der ersten Seite fesselnd

  • quoththeravennevermore
    2019-07-28 05:57

    ...wer sowas wirklich gut finden kann. Ich habe mit viel Willenskraft 40 Seiten geschafft, dann konnte ich den schlechten Schreibstil nicht mehr ertragen. Ab ins Paket und zurück zu amazon.