Read Lokis Töchter by Delle Jacobs Online

lokis-tchter

Seit Arienh sich erinnern kann, haben die Kelten die tdlichen berflle der Wikinger gefrchtet Mnner aus ihrer Familie und ihrem Dorf wurden von ihren Schwertern niedergemetzelt In einer strmischen Nacht trifft sie auf einen Wikinger und verwundet ihn Sie nimmt ihn in ihrer Htte auf, aber er benimmt sich merkwrdig fast so, als ob er sie genau kennen wrde.Sie waren beide fast noch Kinder gewesen, als Ronans Onkel ihn dazu gezwungen hat, bei einem berfall mitzumachen Ronan riskierte sein Leben, um die junge Arienh vor seinen Mnnern zu schtzen Jetzt erhebt er Anspruch auf die wunderschne Frau, die damals sein Herz stahl.Leichter gesagt als getan Denn fr Arienh knnte es sich als unmglich erweisen, einen Wikinger zu lieben Ergreifend und humorvoll, ist Lokis Tchter eine mitreiende Geschichte ber zwei Liebende, aufgewachsen in gegenstzlichen Welten, und doch durch Opferbereitschaft, Strke und Leidenschaft miteinander verbunden....

Title : Lokis Töchter
Author :
Rating :
ISBN : B00MNONIHI
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Crossing 14 Oktober 2014
Number of Pages : 262 Pages
File Size : 566 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lokis Töchter Reviews

  • Stefanie Jojo
    2019-04-05 20:58

    Arienh führt ein hartes und ernstes aber auch distanziertes Leben. Seit den tödlichen Überfälle der Wikinger, die die Männer aus ihrer Familie und ihrem Dorf regelrecht niedergemetzelt wurden, traut sie niemanden mehr der aus dem Norden kommt.Und doch scheint das Schicksal es anders zu wollen. In einer stürmischen Nacht trifft Arienth auf einen Wikinger und verwundet ihn. Da sie es nicht übers Herz bringt ihn den Todesstoß zu geben, bringt sie ihn in ihre Hütte um ihn zu Pflegen, aber nur solange bis er wieder Gesund ist – denn dann muss er verschwinden.Doch je länger Arienth Ronan pflegt, desto häufiger kommen ihr Zweifel. Als sie erfährt das sie sich schon beide seit Kindheitstagen kennen, er gar gekommen ist um hier zu Siedeln und sie zu seiner Frau zumachen, verstärkt sich erst recht Arienths Wunsch die Fremden wieder los zu werden. Doch hat Ronan am Ende doch recht, dass alle aus dem Dorf nur mit Hilfe der Nordmänner überleben können? Oder sind sie doch die brutalen Mörder, die sich nur verstellen?Zunächst erwähnenswert an „Lokis Töchter“ von ist, das es sich ausnahmsweise mal nicht um ein Buch einer Reihe handelt, sondern ein Einzeltitel ist. Bei Büchern des Genres „Romance History“ ist das meiner Meinung nach heutzutage doch recht selten. Nichtsdestotrotz ist es ein sehr gelungener Roman, der mich begeistern konnte. Vielleicht gerade auch deswegen, weil es sich um einen Einzeltitel handelt.Wir lernen das harte und entbehrungsreiche Leben einer kleinen Keltischen Gemeinde kennen. In der es die Aufgabe der Frauen ist alle anfallenden Arbeit, selbst zu erledigen, da bis auf den alten Ferris, alle Männer bei Überfällen der Wikinger getötet wurden. So ist es nicht verwunderlich das die Bewohner versuchen, Fremden aus dem Weg zu gehen wo sie nur können.Dieses Misstrauen bleibt bis fasst zum Schluss besonders bei Arienth bestehen. Aber auch ihre Schwester Brigit braucht lange Zeit um den Männern zu vertrauen. Was aber auch kein Wunder ist, denn besonders ihr wurde schlimmes angetan. Auch wenn Ronan und seine Männer alles versuchen um das Gegenteil zu beweisen. Dadurch entstehen allerdings auch viele komische Momente. Wenn z.B die Frauen ihre Streiche spielen um die Wikinger zu verjagen, spielen die Männer wiederum ihren eigenen Spielchen mit den Frauen.Was mir ebenfalls sehr gefiel, das waren die Dialoge. Sehr emotional wurde durchaus sehr lange gesprochen. Und so bestand die Beziehung von Ronan und Arienth, und auch der anderen Pärchen nicht nur aus sexueller Anziehung und seitenweise anschmachten.Fazit: „Lokis Töchter“ ist ein muss der auf Wikinger und historische Liebesromane steht. Von mir gibt es 5 von 5 Punkte.

  • etnie82
    2019-04-14 15:01

    Arienh ist in ihrem Dorf so etwas wie die Vorsitzende oder der Vorstand. Bei jeglichen Fragen wendet man sich an sie und auch verantwortung wird ganz gerne bei ihr abgeladen. Männer gibt es in ihrem Keltendorf nur noch einen. Alle anderen wurden bei einem Wikingerangriff getötet oder verschleppt.Auch Arienh kann sich noch gut an den Angriff erinnern, auch wenn sie selbst noch ein Kind war. Gerettet wurde sie von einem Wikingerjungen, der ihre Verfolger abgelenkt hat. Genau dieser Wikingerjunge ist jetzt erwachsen und kehrt auf die Insel zurück. Hier hofft Ronan das Mädchen von damals wiederzufinden, die er jetzt sein halbes Leben lang liebt. Als er aber auf sie trifft, sticht sie ihn nieder und flieht.Aber trotzdem er ein Wikinger ist, kann Arienh ihn nicht alleine sterben lassen. So pflegt sie ihn, immer mit dem Gedanken, dass er bald stirbt. Stattdessen aber kommen noch mehr Wikinger um sichg auf der Insel niederzulassen...Die anfängliche Panik der Frauen legt sich nur bedingt. Zwar arrangieren sich die Frauen mit den Männern, aber man hat Angst um Arienhs Schwester, die kaum noch sehen kann und so eine Belkastunbg für die Wikinger sein könnte.So aber gerät gerade Arienh in die Zwickmühle, denn sie hat sich in Ronan verliebt. Kann dem aber nicht nachgeben, weil sie Angst um ihre Schwester hat.Aber wie lange wird es Ronan noch ertragen immer wieder weggestossen zu werden???Ein toller Roman mit viel Gefühl.Der Schreibstil ist toll und durch den Blick in die Gedankenwelt der beiden Protagonisten kann man ihre Handlungen nachvollziehen.Aber dennoch ging mir Arienhs Verhalten irgndwann doch auf die Nerven. Klar ist sie eine blöden Situation, aber irgendwann muss man sich doch auch mal entscheiden und vor allem vertrauen...

  • E. Ott
    2019-04-22 17:56

    Ja, mit der Norddeutschen Sage ist das so eine Sache. Halsstarrige Frauen, die bereits einen Überfall der Wikinger am eigenen Leib erlebt haben und sich einen Schutzpanzer angelegt haben, sind nicht so einfach zu überzeugen, was gut für sie ist. Sie wollen die Zügel nie wieder aus der Hand geben. Wenn da das Herz nicht über den Kopf entscheiden würde... Aber bei einem erneuten Überfall halten dann alle zusammen und schaffen das unmöglich scheinende. Wer sich mit Lokis Töchtern anlegt, wird in den Abgrund gezogen.

  • Roswitha
    2019-03-27 13:54

    Es ist ein sehr fesselndes Buch. Eine Insel, au der nur noch Frauen und Kinder wohnen und ein alter Greis! Und dann kommen Krieger und wollen sich dort häuslich niederlassen. Was stellen diese Frauen nicht alles an, um sie von der Insel zu vertreiben!Lokis Töchter -mit Recht!!!! Und die Liebesgeschichte darf dabei auch nicht zu kurz kommen!

  • Marie
    2019-04-22 21:53

    Sicherheitshalber bin ich mit null Erwartungen an dieses Buch rangegangen, wurde dann aber positiv überrascht.Hier bekommt man für 1,99€ eine nette hist. Lovestory mit einer netten Prise Humor und schöner Charakterzeichnung. Nette, leichte Geschichte mit Happy End, für einen Leseabend wirklich ganz nett.Allein das Grundproblem der Protagonistin ist ein wenig hanebüchen. Hätte man sich vielleicht einfach mal am Feuer zusammengesetzt und geredet, wäre die Story nur halb so lang. Dafür gibt's einen Punkt abzug, tat dem Lesespaß aber eigentlich keinen Abbruch.

  • B.Schulz
    2019-03-25 20:51

    Wer dieses Buch kauft, freut sich auf einen unterhaltsamen Roman mit historischem Hintergrund. Aber beides hält sich leider in Grenzen... Ich habe mich teilweise durch den Roman durchgequält, andere Stellen dagegen waren wieder so interessant, dass ich das Buch doch bis zu ende gelesen habe. Fazit: man hätte viel mehr aus dem Buch machen können.

  • paula
    2019-03-26 21:56

    Schöne Geschichte. Die Hauptdarstellerin wirkt zum Ende hin Allerdings etwas begriffsstutzig, da der Leser längst die Reaktionen der Nord -Männer erahnt und sie weiterhin und immer wieder ihren Zweifeln aufsitzt. Das nervt ein wenig....