Read DAS DRITTE AUGE und der Ursprung der Menschheit: Spektakuläre Erkenntnisse zur Herkunft unserer Zivilisation by Ernst Muldashev Online

das-dritte-auge-und-der-ursprung-der-menschheit-spektakulre-erkenntnisse-zur-herkunft-unserer-zivilisation

DAS KULTBUCH ALLER SPIRITUELL INTERESSIERTEN ENDLICH WIEDER ERHLTLICH Viele fr die Menschheit bedeutende Ereignisse und Erfindungen begannen mit einer Zufallsentdeckung Ein solcher Zufall inspirierte auch den renommierten russischen Augenchirurgen Ernst Muldashev zu Untersuchungen und Forschungen, die ihn ber die Schematisierung des menschlichen Auges und eine neuartige Betrachtung der Augengeometrie zur Klassifizierung und Herkunft der heutigen menschlichen Rassen fhrte mit enormen Folgen.Die Untersuchungsergebnisse verwiesen auf den Ursprung der Menschheit in Tibet Seine Analyse der auf den tibetischen Tempeln dargestellten Augen, die Rekonstruktion des dazugehrigen Antlitzes auf dem Cover zu sehen und die Suche nach dem Besitzer dieser Augen brachten ihn im Rahmen einer internationalen Himalaya Expedition mit Wissenschaftlern und religisen Wrdentrgern in Indien, Nepal und Tibet zusammen.Die Ergebnisse der systematischen Spurensuche vermittelt dieses authentische Werk, das das herkmmliche Bild der Menschheitsentwicklung ins Wanken geraten lsst Es erklrt die Migrationswege der Menschheit, ihre Abstammung von den Lemurern und Atlantern und wie meditierende Vertreter frherer Zivilisationen und der unseren einen Genpool bilden, der das gesammelte Menschheitswissen bewahrt und zugnglich erhlt.ERNST MULDASHEV, geboren 1948, ist Direktor des Gesamtrussischen Zentrums fr Augenheilkunde und Plastische Chirurgie Er verffentlichte ber 500 wissenschaftliche Arbeiten, hlt 64 Patente und fhrt bis zu 400 Operationen im Jahr durch Seine bahnbrechenden Erkenntnisse gewann er durch Laborbefunde und ausgedehnte Asienreisen....

Title : DAS DRITTE AUGE und der Ursprung der Menschheit: Spektakuläre Erkenntnisse zur Herkunft unserer Zivilisation
Author :
Rating :
ISBN : B06XH3LX5S
ISBN13 : -
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : AMRA Verlag 8 M rz 2017
Number of Pages : 289 Pages
File Size : 570 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

DAS DRITTE AUGE und der Ursprung der Menschheit: Spektakuläre Erkenntnisse zur Herkunft unserer Zivilisation Reviews

  • Nikolaus Muehle
    2019-04-11 05:41

    Vorliegendes Buch beschreibt die Suche nach der Herkunft des "dritten Auges" beim Menschen durch russischen Wissenschaftlern. Dabei werde einige ungewöhnliche angebliche Tatsachen aus unserer Menschlichen Frühentwicklung offengelegt. Das Buch ist spannend geschrieben, setzt aber aus meiner Sicht voraus, dass man sich diesem "Thema" unvoreingenommen nähern sollte. Eine interessante Anregung über die Herkunft unserer Geschichte.

  • Erika Henschel
    2019-04-04 02:35

    Dieses Buch konnte ich nicht weglegen. Sehr interessant. Wer sich für das Leben vor unserem interessiert, sollte es unbedingt lesen.

  • Sonne
    2019-04-03 21:50

    Das Buch beschreibt, wie der Autor E. Muldashev Stück für Stück Informationen über Menschen erhält, die seit Jahrhunderten oder vielleicht sogar Jahrtausenden in unterirdischen Höhlen Tibets in tiefer Trance / Meditation verharren. Er schließt daraus, dass diese Menschen einen menschlichen Genpool darstellen und ihren Ursprung in Lemuria und Atlantis haben. Muldashev ist ein sehr erfolgreicher Augenarzt und Wissenschaftler. Er schreibt selber an mehreren Stellen, dass er Ausführungen zur spirituellen Seite Tibets zwar erläutert bekam, aber nicht verstanden hat. Mir fehlte beim Lesen auch genau dieser Aspekt. Ein Genpool der Menschheit................für mich nicht sehr überzeugend. Selbst wenn an Muldashevs Recherchen etwas dran sein sollte............ich glaube, die Erklärung für dieses Phänomen müsste viel weitgehender sein. So interessant seine Forschungen sind - so wenig überzeugend finde ich seine Schlussfolgerungen.

  • Amazon Kunde
    2019-04-20 02:38

    eins der besten und spektakulärsten Entdeckungen in der Wissenschaft. endlich mehr Hintergründe für so viele verborgene Geheimnisse der Menschheitsgeschichte wieder lesbar! bitte das weitere Material bon Muldashev auch noch veröffentlichen auf deutsch!!!

  • Maximilian Hetzel
    2019-04-17 02:31

    Der Autor beginnt mit einer interessanten Darstellung seiner Forschungen zur Augengeometrie, leider konnte ich jedoch seinen Schlussfolgerungen, die Menschen anhand der Geometrie in feige, gütige, willensstarke und bösartige Menschen nicht wirklich folgen. Erscheint mit den Informationen, die er gibt nicht logisch (jedenfalls für mich). Darauf folgt die Beschreibung seiner Expedition nach Tibet. Diesen Teil fand ich sehr interessant und packend, zumal der Autor für mich sehr authentischen schreibt. Er hat wirklich eine Menge an Wissen aus dem Bereich Esoterik (oder es kommt mir nur so vor, weil ich sehr wenig Ahnung habe 🙃). Er beschreibt darauf eine Mögliche Entwicklungsgeschichte der Menschheit von der Materialisieren des Geistes, über Lemurer, Atlanter bis zu uns heute (mit noch einigen Zwischenstufen). Er geht dabei schwerpunktmäßig auf den sogenannten "Samadhi-Zustand" ein, den Genpool der Menschheit, Schambala und Argatha. Sein Buch endet mit einer Bewertung seiner Erkenntnisse. Sein esoterisches Fachwissen ist beeindruckend, jedoch sein Resümee empfand ich unlogisch und rassistisch. Sobald er sich zu Religionen äußert begibt er sich - m.E. - auf ein Gebiet, wo er kaum Ahnung hat. Die Äußerungen sind undifferenziert, so stellt er Jesus, Buddha und Mohammed auf eine Stufe und behauptet, diese Propheten würden Menschen aus dem Genpool sein, die aus dem Samadizustand zurückgekehrt wären. M.E. kann man, wenn man die Biografien von Jesus und Mohammed kennt, die beiden nicht auf eine Stufe stellen. Da gibt es zuviel Unterschiede.Am meisten störte mich jedoch das sehr abfällige Urteil über Eingeborene und Indianerstämme auf unserem Planeten. Er zeigt mit diesem Urteil, dass er sich einreiht in die Gruppe der fortschrittsgläubigen Menschen, für die die westliche Kultur die Krone der Schöpfung ist. Natürlich betont er auch den spirituellen Weg der Tibeter, aber alles ist mir viel zu materialistisch gedacht. Ich würde sein Buch daher als das Werk eines esoterischen Materialisten bezeichnen. Gerade in seinem Schlussworten fehlen mir Güte, Liebe, Mitgefühl im Urteil über andere "eingeborene" Völker (Wilde) und damit widerspricht er sich selbst. Alles in Allem aber ein lesenswertes Buch.

  • Helmar Rudolph
    2019-04-11 01:56

    Das Buch ist interessant zu lesen. Ich kam jedoch nicht um die Vermutung herum, dass die Annahme, diese besonderen Menschen hätten solch eine außergewöhnliche Nase, völlig fehlgeleitet ist, da sie anatomisch unsinnig wäre. Dennoch ein schöner Reisebericht über die Suche des Autors nach Antworten auf seine Fragen.