Read Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz (Band 2) by Ewa A. Online

zeitenliebe-zwei-seelen-in-einem-herz-band-2

Eine arrangierte Ehe im tiefsten Mittelalter ber eine Liebe, die alles berwindet Die bildhbsche Erzherzogin Helena Maria von Thanen wird ungefragt einem der begehrtesten Junggesellen ihres Landstrichs versprochen Was erst wie ein wahrgewordener Traum erscheint, kehrt sich jedoch bald ins Gegenteil um Der sonst so gtige Frauenheld Alexander von Gerwulf hat fr seine Braut nichts als Hass brig und entflieht ihrer Gegenwart, sooft er kann Dass er durch politische Machenschaften ausgerechnet mit der Frau verheiratet sein muss, die fr den Tod seines Bruders Nickolas verantwortlich ist, raubt ihm nachts den Schlaf und tagsber den Verstand Doch dann beginnen sich rund um die Burg einige ungewhnliche Vorflle zu hufen, die alles in ein anderes Licht tauchen und Gefhle aufkommen lassen, wo man sie kaum vermutet htte Ewa A.s romantische Zeitenliebe Trilogie macht die Nacht zum Tag und lsst alle Herzen schmelzen Dies ist ein Roman aus dem Carlsen Imprint Dark Diamonds Jeder Roman ein Juwel Alle Bnde der Zeitenliebe Reihe Zeitenliebe 1 Nur zu zweit sind wir eins Zeitenliebe 2 Zwei Seelen in einem Herz Zeitenliebe 3 Zwei Leben fr eine Liebe Alle Bnde der Reihe knnen unabhngig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende....

Title : Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz (Band 2)
Author :
Rating :
ISBN : B078W7KH52
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Dark Diamonds 25 Januar 2018
Number of Pages : 597 Pages
File Size : 585 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Zeitenliebe: Zwei Seelen in einem Herz (Band 2) Reviews

  • Eva -. Maria
    2019-08-02 01:49

    Endlich hatte ich jetzt mal Zeit, den zweiten Band der Zeitenliebe – Reihe zu lesen und ich war hierauf schon wirklich sehr gespannt, denn der erste Band war ja richtig klasse.Dieses Mal sind die beiden Hauptprotagonisten Helena und Alexander. Das Buch hängt nur dezent mit dem Vorgänger zusammen und so kann man beide Geschichte auch wunderbar unabhängig voneinander lesen. Es ist so, dass Alexander der Bruder von Nickolas ist, aber mehr war da auch nicht. Auch spielt die Geschichte hier nur in den Vergangenheit. Alexander hat für seine Braut alles andere als Liebe übrig, dennoch muss er sie heiraten, allerdings sieht sein Plan vor, dass er sehr oft von ihr weg ist und ihr so aus dem Weg geht. Das funktioniert auch einige Zeit, aber dann passieren komische Dinge.Die Handlung hier hat mich wieder absolut verzückt. Es war spannend, dramatisch und voller Emotionen. Ach und ja, es gibt auch an einen Stellen Humor, der wunderbar von der Autorin eingesetzt wurde. Die Autorin hat sehr viele Dinge beschrieben, wie beispielsweise die Zwangsheirat oder auch die Sache mit dem Mündel, die auf mich sehr realistisch gewirkt haben und ich mir auch sehr gut für die damalige Zeit vorstellen kann. Schön fand ich auch, dass es immer wieder Wendungen im Plot gab, sodass ich jetzt nicht wirklich erahnen konnte, in welche Richtung die Handlung gehen wird.Was mich dann doch ganz extrem überrascht hatte, war die Sache mit diesen ganzen Sexszenen. Diese wurden zwar nicht sehr visuell beschrieben und so lässt die Autorin dem Leser sehr viel Spielraum für das eigene Kopfkino. Allerdings möchte ich gleich vorab schon erwähnen, dass es aus meiner Sicht keine lieben Sexszenen sind, sondern es richtig hart zur Sache geht. Es gibt Vergewaltigung und Demütigung, also würde ich das Buch nicht für zartbesaitete Menschen empfehlen. Persönlich fand ich aber auch die Abschnitte doch gut gemacht von der Autorin.Helena ist ja mal eine tolle Hauptprotagonistin. Sie war mir sofort sympathisch, denn ich stelle mir vor, dass es zur damaligen Zeit für Frauen wirklich nicht leicht war. Ich würde sie als starke Persönlichkeit bezeichnen, denn ich denke nicht jeder würde so aus diesen Geschehnissen hervorgehen und irgendwie dennoch nicht gebrochen wirken. Wirkliche eine tolle Person.Alexander hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Er wirkte auf mich sehr interessant, aber auch nett, obwohl er ja zu Beginn, nicht wirklich nett war. Seine Wandlung hat mir aber während der Geschichte gut gefallen.Die Schreibweise der Autorin war wieder wunderbar. Ich würde diesen als locker und flüssig, aber auch doch bildhaft bezeichnen. Es gibt doch viele Details. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt. Die Handlung war auch sehr gut verständlich und ich fand diese auch absolut fesselnd.Das Cover gefällt mir wieder recht gut und ich finde es toll, dass es zu den anderen Büchern der Reihe passt.Zur Autorin:Ewa A. erblickte 1970 als fünftes Kind eines Verlagsprokuristen und einer Modistin das Licht der Welt. Im Jahr 2014 erfüllte sie sich den Traum, das Schreiben von Geschichten zu ihrem Beruf zu machen und wurde selbständig freiberufliche Autorin. Nach wie vor lebt sie mit ihrem Ehemann und den zwei gemeinsamen Kindern in der Nähe ihres Geburtsortes, im Südwesten Deutschlands.Quelle: VerlagFazit:5 von 5 Sterne. Auch dieser Teil über die Familie Gerwulf hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin absolut begeistert. Daher eine klare Kauf – und Leseempfehlung von mir.

  • Misty
    2019-08-11 02:03

    Der zweite Teil ist genau so super wie der erste! Alexander hätte ich das eine um das andere Mal den Hals umdrehen wollen oder ihn ordentlich in den A... treten wollen! Mit Helena habe ich gelitten, mich freut und ihr nur alles gute gewünscht. Die Handlung hat mich mitgenommen und war spannend geschrieben. Ich kann diesen Teil nur empfehlen!!!!!!!!⚔️💋

  • Buch-Plaudereien by Beate
    2019-08-25 08:57

    Inhalt:Der blutjunge Herzog Alexander von Gerwulf ist gezwungen die Erzherzogin Helena von Thanen zu heiraten. Obwohl er sie noch nie persönlich getroffen hat und was noch viel schlimmer ist, er hasst sie abgrundtief. Keine guten Voraussetzungen für eine glückliche Ehe. Helena hat auf der einen Seite furchtbare Angst vor der erzwungenen Ehe, aber auf der anderen Seite könnte sie auch die Rettung sein. Denn sie ist zwar wohl- und gutbehütet aufgewachsen, aber seit ihr Vater gestorben ist, leidet sie unsäglich unter ihrem Vormund und hofft, ihm durch diese Ehe entfliehen zu können.Meine Meinung:Dieser zweite Teil liest sich mindestens genauso toll wie der erste. Er schließt zwar ein wenig an die Geschichte vom ersten Band an, denn Alexander ist der jüngere Bruder von Nickolas und auch von Helena konnte man im ersten Teil schon etwas lesen. Aber dennoch ist es eine völlig andere Geschichte. Sie spielt dieses Mal ausschließlich im Mittelalter. Man kann sie also tatsächlich völlig unabhängig voneinander lesen. Bis auf den Epilog vielleicht. Dennoch, ich liebe es auch in sich abgeschlossene Reihen in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Ich finde das einfach ein bisschen spannender. Die Geschichte von Alexander und Helena ist alles andere als einfach und wahrscheinlich auch nichts für zart besaitete Personen. Denn im Mittelalter ging es nun mal nicht sehr frauenfreundlich zu und das ist hier auch sehr authentisch wiedergegen. Zusätzlich gibt es auch noch einige wirklich brutale Morde.Alexander hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn er ein fürchterlicher Sturkopf ist. Aber für einen Mann aus dem Mittelalter hat er einen tollen und einwandfreien Charakter.Mit Helena habe ich wirklich viel gelitten und finde sie unfassbar stark. Wie man bei so viel Leid noch ein so gefühlvoller Mensch bleiben kann, ist mir ein echtes Rätsel.Der Schreibstil von Ewa A. hat mir auch hier wieder sehr gut gefallen. Das wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch sein, das ich von dieser Autorin gelesen habe.Das Ende der Geschichte hat mich absolut überrascht. Bis zur letzten Minute hatte ich keine Ahnung wer für die Morde in Briezbach zuständig ist und noch viel weniger warum sie geschehen mussten.Der Epilog der Geschichte ist dann aber wahrscheinlich doch nur richtig zu verstehen, wenn man Teil eins kennt. Und ich habe spontan gedacht: „Doch noch ein Teil 3?“ Obwohl die Reihe ja als Dilogie angegeben ist, nach diesem Epilog könnte ich mir Stoff für mindestens eine weitere Geschichte der Gerwulfs vorstellen.Mein Fazit:Auch dieser zweite Teil der Geschichte um die Familie Gerwulf hat mich gefesselt. Sie steckt voller Emotionen: Liebe, Hass und vieles mehr. Aber auch eine ordentliche Portion Erotik, einige brutale mittelalterliche Verhaltensweisen Frauen gegenüber und ein paar blutige und brutale Morde. Also wer hier einen seichten Liebesroman erwartet, könnte falsch liegen.